Notice: Undefined variable: local_arr in /home/mitranet/public_html/apfel/wp-content/plugins/wp-auto-affiliate-links/WP-auto-affiliate-links.php on line 42

Google TV vs. Apple TV

Apple TV Mac 6. Oktober 2010 2 min read

author:

Renato

Google TV vs. Apple TV

Reading Time: 2 minutes

Nein, das hier ist noch kein Erfahrungsbericht. Obwohl ich seit gestern Abend ein Leihgerät der Apple TV zum testen bekommen habe. Mein ehemaliger Nachbar und ApfelBlog.ch-Leser Serdal hat mir selbstlos seine neue Apple TV für ein paar Tage überlassen ohne die kleine TV-Box bisher selber angeschlossen zu haben.

Ein ausführlicher Bericht mit vielen Fotos folgt am kommenden Donnerstag mit all meinen gewonnen Eindrücken. Schon mal soviel im voraus:

  • Ja, die Box ist wirklich klein!
  • Ja, die Apple TV läuft auf dem uns bestens bekannten iOS 4.1.
  • Ja, AirPlay macht so richtig Laune!
  • Nein, Apps können keine installiert werden.
  • Nein, die Bluetooth-Tastatur kann nicht mit der Apple TV verbunden werden. (ganz schön nervig…)
  • Das Benutzererlebnis ist etwas gleich spannend wie das Benutzen von Frontrow auf dem Mac.
  • HDCP wird mit billigen HDMI-Kabel nicht unterstützt.

Während Apple endlich die ersten Apple TV ausliefert, hat Google endlich reagiert und einige Angaben zur Google TV gemacht. Dabei ergeben sich deutliche Unterschiede, ohne in der Tiefe zu kratzen. Während die Apple TV lediglich die Inhalte aus den iOS Geräten, dem Internet und Computer auf den Bildschirm bringt, versucht die Google TV die Inhalte aus dem Computer, dem Internet und den normalen TV-Sender zu verschmelzen. Für die Google TV braucht es auch keine wirkliche Fernbedienung, sondern ein Smartphone mit Android genügt eigentlich schon. Was man bei Apple in den nächsten Monaten noch erwartet hat Google schon… Nämlich die Möglichkeit Apps zu installieren!

Aber das sind alles noch oberflächliche Tests. Der Apple TV kann ich demnächst mehr sagen. Ab Ende Oktober oder Mitte November kann ich dann meine eigene Apple TV entgegen nehmen und installieren. Wer auf die Google TV warten will, muss sich noch bis Anfangs 2011 gedulden. Dafür habt Ihr die Wahlmöglichkeit entweder ein Fernseher von Sony mit integrierter Google TV zu kaufen, oder eine Box vom Schweizer Hersteller Logitech.

Renato

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
17 Comments
  1. doc|dk

    Google TV legt mit größerem Funktionsumfang vor – inklusive Apps. Bin gespannt, wer von beiden das Rennen macht: http://bit.ly/ccKCni. Solange bis Apps ihren Weg auf Job's Flimmerbox finden, tut mein altes Apple TV seinen Dienst.

  2. alex

    Und was bringt in der Schweiz ein Apple-TV, da man ja eh keine Filme vom iTunes-Store saugen kann...

  3. Jacques

    Ich denke mal auf dem Apple TV wird es mit iOS4 gleich 250000 Apps geben. Audio und Video kann mit AirPlay gestreamed werden. Somit wird ein iOS4 Gerät Remote und Content Spender zugleich. Zattoo per stream auf dem TV Jobs hat ja in einem Interview mal gesagt. Keiner möchte eine weitere Remote und noch eine Setup Box. Er selber schaue nur noch mit dem iPad TV. Vermutlich hat er da eine alpha version benutzt ;-)

  4. never

    google gewinnt mehr möglichkeiten, weniger einschränkungen es werden ja schon deutlich mehr androids als iphones in den usa verkauft

  5. Ralph

    Jetzt im Ernst, möchte man wirklich Internet, Facebook, und Apps auf dem TV haben? Ich meine ist doch mühsam da 2-3 Meter "nach vorne" zu gucken um die ganzen Sachen zu machen bzw. anzugucken, geschweige dann zu bedienen. Ich denke betreffend "user experience" für Internet surfen und ähnliches wird das iPad nicht zu toppen sein (abgesehen mal von den aktuellen Limitierungen wie z.b. Flash). Stehl dir einfach mal vor, wenn du vor der Kiste sitzt du müsstest jetzt da vorne tagi.ch lesen. Ich hab lieber das iPad auf den Knien um diese Sachen zu erledigen um am TV läuft das Fernsehprogramm. Und bei Bedarf kann man dann noch Filme, Serien, Youtube oder anderen "Content" per Airply auf den TV streamen. Und mit Content meine ich auch "Games". Das einzige was ich vielleicht noch cool finden würde, wäre wenn es einen "overlay" über das normale Fernsehbild gäben würde, das ab und zu News oder Wetter oder so einblenden würde. Aber auch da gilt, das checkt man doch eh schon den ganzen Tag mit dem iPhone/iPad. So sehs ich auf jeden Fall. Dann noch was anderes. Mir ist letzte Woche bei der Morgendusche ein Gedanke gekommen (ja ich weiss, mit mir stimmt was nicht, weil ich mir bei der Morgendusche solche Gedanken mache). Wieso ist die Apple TV Box so hässlich und schwarz? Als wollte Apple das Produkt ganz klar abgrenzen von der kompletten! Produktelinie. Die Frage ist wieso? A. Jeder soll sehen das es ein "Hobby" ist B. Man wollte die Kosten für Material und Entwickklung so tief wie möglich halten. C. Das ist nur ein Ãœbergangsprodukt Ich nehme an ein kombination von A-C aber vielleicht eben auch nur C. Ãœbergangsprodukt deshalb, weil doch good old Stevie-Boy immer erwähnt hat, dass niemand eine Set-Top Box kaufen möchte. Damit meinte er wohl auch eine Box für USD 99 wie die neue Apple TV Box. Dann hab ich mir gedacht, wieso könnten die TV Anbieter (abgesehen das viele mit Apple bei den Smartphones Konkurrenzieren) Airplay nicht direkt in den TV einbauen (wie es die Lautsprecher Hersteller à la iHome und Denon ja auch machen)? Dann wäre das Problem komplett gelöst und jeder mit einem iOS Device könnte per Knopf druck alles (was Apple zulässt) auf den TV streamen: Movies, Photos, Präsentationen, Sound, Youtube, Games!!, Apps (Wetter, Facebook, etc). Denke, wenn Apple Airplay auch den TV Produzenten verkauft (Panasonic, LG, etc) und diese die Technologie auch anbieten wollen (Samsung und LG sind ja Konkurrenten von Apfel) wäre das wohl "the way to go". Aber eben........ ich hab ja sowieso keine Ahnung! @ Never: Na ja,wenn Du möchtest, dass Google neben deinen Mails, Kalender und Kontakte (gmail) und deinen Suchanfragen auch noch weiss was Du im TV guckst, dann go for it! Und nur weil Sie mehr verkaufen heisst das noch lange nicht, dass sie "gewinnen"!

  6. Miky Schäfer

    Hi, mein Bruder hat mir gestern ein AppleTV aus N.Y. mittgebracht. Am Abend an meinem TV angeschlossen und ausprobiert. Super Ding diesen Hockey-Puck! Ich habe auch ein Philips Fernseher aber ich hatte noch kein HDMI Handshake Problem festgeschtelt. Hoffe aber das man mit der neuen Firmware auch das Audio via AirportExpress auf die HiFi Anlage streamen kann. Ps:Ich bin mit Ralph einverschtanden. Google muss nicht alles von uns wissen!

  7. Andreas

    Hallo Renato Gibt es denn schon ein Termin für apple tv content in der Schweiz? Video on demand fände ich cool. Mann könnte ja auch einen apple tv in Deutschland kaufen und einen account im deutschen store erstellen.

  8. marc69

    Ich für meinen Teil warte auf den Apple-Fernseher, da ist dann eh alles integriert. Bis dahin erfüllt mein Apple TV der 1. Generation seinen Zweck.

  9. José Dagher

    Auf der AppleTV lassen sich iOS Apps installieren - und das ohne Hack! Sie lassen sich natürlich noch nicht "Launchen" aaaaber..

  10. Manuela H.

    Hey, Bin kein Fan von Apple, die Produkte von Apple sind überteuert und bringen meiner Meinung nach viel zu wenig Leistung. Davon "AppleTV" zu kaufen, nein Danke, da bleibich bei der Dreambox Lg Manuela

  11. Ille

    Google der Riese precht echt in allen Belangen voraus. Ich denke auch preislich wird sein Angebot atraktiver sein.

  12. Dani

    Der Titel ist voll daneben, da im Beitrag GoogleTV nicht erwähnt wird. Android zeigt dem Apfel ja schon bei den Smartphones wie man es zu tun hat, beim Tv wird das selbe passieren. Die Apple-Jünger werden mit ihren lächerlichen Einschränkungen leben müssen und behaupten bei Ihnen sei eh alles besser. Apple wird dann alle Fernsehhersteller verklagen weil sie rechteckige dünne Geräte bauen. lool hf

  13. Renato

    @Dani: Schade hast Du den Artikel nicht gelesen. Ob Android besser ist als iOS, das muss jeder Benutzer für sich entscheiden.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.