Office 2011 für Mac kommt Ende Oktober 2010

Mac 3. August 2010

author:

Renato

Office 2011 für Mac kommt Ende Oktober 2010

Microsoft informierte gestern, dass Ende Oktober das neue Office für Mac 2011 in den Handel kommen wird. Wie immer überlässt Microsoft dem Kunden die Wahl und veröffentlicht Ende Oktober 2010 die zwei Editionen Office für Mac Home & Student 2011 und Office für Mac Home & Business 2011. Eric Wilfrid, General Manager Macintosh Business Unit bei Microsoft freut sich:

Mit Office 2011 für Mac haben wir eine neue Version unserer Office-Lösung entwickelt, die es unseren Kunden wie kein anderes Software-Paket für den Mac ermöglicht, effektiv und plattformübergreifend zu arbeiten.

Privatanwender und Businesskunden
Microsoft Office 2011 für Mac Home & Student richtet sich an Privatanwender. Mit Word, Excel, PowerPoint und dem Messenger enthält die Office-Suite alle wichtigen Anwendungen, die Mac User für die private Nutzung brauchen. Die Einzelversion wird 169 CHF, die Edition mit drei Lizenzen 219 CHF kosten.

Microsoft Office 2011 für Mac Home & Business ist speziell auf die Bedürfnisse von Geschäftskunden ausgerichtet. Ausgestattet mit Word und PowerPoint sowie Outlook und Excel und dem Messenger erhalten professionelle Anwender ein umfangreiches Software-Paket, das sich vielseitig einsetzen lässt. Die Business-Version wird es für 349 CHF mit einer, und für 549 CHF mit zwei Lizenzen geben. Anwender, die nach dem Kauf der Home & Student Version Bedarf an Outlook haben, können online ein entsprechendes Upgrade zu Office für Mac Home & Business Version durchführen.

Kostenloses Update
Anwender, die noch vor dem Launch ihren Macintosh mit Microsoft-Office ausstatten möchten, bietet Microsoft ein kostenloses Upgrade auf Office für Mac 2011. Wer zwischen dem 1. August 2010 und 30. November 2010 die aktuelle Version Office 2008 für Mac erwirbt, erhält im Rahmen der Microsoft Office Technologie Garantie ein kostenloses Download-Upgrade auf Office 2011 für Mac. Umfassende Informationen zu diesem Update Angebot sind unter www.microsoft.com/switzerland/mac/de erhältlich.

iLife ’11 kommt vor Office 2011 für Mac
Die Kommunikation seitens Microsoft kommt nicht von ungefähr! Denn Apple wird noch im August, genauer am 7. August, iLife ’11 vorstellen. Dann wird es wohl nicht mehr lange gehen, bis auch die Apple Office Suite iWork auf die Nummer 11 angehoben wird…

Renato

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
16 Comments
  1. Knubbelog

    Uups, kommt erst 2011? Tipp-Teufelchen im Titel?

  2. David

    Kommt 2010. Und es ist vielversprechend! (Beta ist wirklich gut gelungen!)

  3. Renato

    Danke für den Hinweis. Natürlich kommt Microsoft Office 2011 für Mac Ende Oktober 2010!

  4. Pascal

    @Renato Hast du Office selber im Einsatz? Bin neu auch ein Mac-User und mit der OpenOffice-Version nicht gerade sehr zufrieden. Wie sind da eure Erfahrungen?

  5. marc69

    @Pascal Ich habe Office 2008 for Mac seit längerem im Einsatz und bin zufrieden. Vor allem wenn man am Arbeitsplatz mit Windows und Office arbeitet ist die Kompatibilität wichtig, und die gewährt nur Office for Mac restlos. Mit iWork hatte ich das Problem, das komplexe Formatierungen und Formeln nicht übernommen wurden, was bei Office reibungslos funktioniert. Ansonsten ist das Arbeiten eben wie mit Microsoft-Produkten, die ja auch nicht wirklich schlecht sind. Das einzige was mich ein wenig stört ist die etwas andere Darstellung in Office for Mac (Ribbons), dies wird aber mit der neuen Version behoben werden. So ist die Anschaffung von Office 2011 for Mac für mich Pflicht.

  6. Pascal

    @marc69 Danke für dein Feedback. Jop, auch ich befinde mich in einer Windows-Umgebung. Der Datenaustausch mit Openoffice klappt leider nicht Reibungslos und Formatierungen werden fast nie beibehalten. Ich glaube es lohnt sich die 170.- auszugeben.

  7. Marc

    Also ich bin vor allem auf Outlook gespannt. Ich bin zwar mittlerweile überzeugter Macianer, jedoch kann mich Apple mit seinen "Office"-Programmen Mail, iCal, Notes, Adress Book und vor allem deren Integration nicht restlos überzeugen. Die Frage für mich stellt sich dann einfach: Wie verträgt sich Outlook und dessen E-Mail-Kontos, Kalender, Notizen und Adressbuch mit dem iPhone. Wird das möglich sein einfach zu synchronisieren? Oder ist das Wunschdenken von mir?

  8. MyDecember

    Fülr alle die mit dem Gedanken spielen sich MS Office 2011 zukaufen, sollten sich jetzt die Version für 2008 kaufen. Denn diese Version ist schon um die 80€ zu bekommen und somit viel günstiger als die 2011 Version. Und mit dem Kauf bekommt man einen Downloadcode, mit dem es möglich ist sich "kostenlos" die 2011 Version zuladen. Zwar wird in dem Blogartikel die Upgradefunktion genannt, aber es wird nicht deutlich, das es günstiger wäre die 2008 Version zukaufen. Ich persönlic suche noch immer einen guten, und ausführlichen Test der drei Office Angebote für Mac, MS Office, iWork und OpenOffice. Leider finde ich da aber nichts gescheites. Hier im Blog gibt es nur Artikel zu einzelnen Funktionen von iWork.

  9. David

    Open Office: Reicht um Word-Dokumente und einfache Excel Sheets zu öffnen und zu bearbeiten. iWork: Sieht nett aus, hat aber bei weitem nicht alle Funktionen von Microsoft. Bsp.: in Pages kannst du nicht 3 Seiten im Hochformat, dann 1 Seite im Querformat und dann die restlichen Seiten im Hochformat darstellen. Obwohl dies eigentlich eine wichtige Funktion ist. In Numbers hast du viele Formeln, aber eine Zielwertsuche sucht man vergebens (Wichtig für jeder der ein IRR(Internal Rate of Return) berrechnen möchte. Einzig Keynote ist Office for mac überlegen und bietet viel bessere und einfachere Möglichkeiten. Numbers grosser Vorteil gegenüber Excel ist, dass es einfacher ist ein optisch ansprechendes Spreadsheet zu erstellen. Office for Mac 2011: Die Ribbon ansicht gleicht sich dem Windows Office sehr an. Das ist ein riesiger Vorteil, weil man viel weniger suchen muss. Auch sind die Startzeiten schneller als in der Vorgängerversion. Outlook brauche ich nicht darum habe ich es nicht getestet. Fazit: OpenOffice: Für den Benutzer, welcher keinen grossen Wert auf Kompatibilität legt und ab und zu mal ein Dokument lesen möchte und keine grossen Änderungen macht. iWork: Für alle die gute Performance auf Mac wollen und nicht alle Funktionen von Excel, Word etc. ausnützen. Office for Mac: Wer viel mit Excel und Word arbeitet sollte sich sicher Office for Mac zulegen. Vor allem Leute die auf eine Vollständige Office-Suite Wert legen. Meine Persönliche Nutzung: Ich benutze Office for Mac Word + Excel und für Präsis Keynote. Für Alle einfacheren Tabellen, welche einfach nur "Nice" aussehen sollen, ohne spezielle Formeln, benutze ich Numbers. Pages nutze ich nur um Briefe zu schreiben. Jedenfalls würde ich keine Doktorarbeit mit Pages schreiben.

  10. marc69

    @MyDecember Wie kommst Du darauf, dass die 2008er Version billiger ist? Bei uns kostet die auch CHF 169.- (ca. € 125.-). Ich glaube auch kaum, das Microsoft die 2011er Version via die 2008er günstiger verkauft und das auch noch bewirbt.

  11. MyDecember

    @Marc69 Ich wohne in Deutschland, kann also nur von Euro Beträgen sprechen. So soll bei uns Offce:mac 2011 Home and Student 109€ kosten, kauft man aber office:mac 2008 Home and Student kostet das einen ca 90€

  12. marc69

    @MyDecember Ich habe ja gewusst, das die Schweiz ne Hochpreisinsel ist, aber dass es gleich so schlimm ist.... Aber lustigerweise kostet die 2008er-Version gleich viel wie die 2011er-Version. Zumindest die von Microsoft angegebenen Preis, möglich das irgend ein Discounter das Teil auch einige Fränkli günstiger verkauft. Nun gut, für mich änder sich nichts, da ich die 2008er-Version schon länger habe.

  13. Mutzli

    @mac69 Guckst du hier http://www.microspot.ch/microspot/product/Anwendersoftware/0000254627/Microsoft_Office_2008_for_Mac_Home_and_Student_Edi/detail.jsf

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.