Posts tagged "3D Touch"

iPhone 6s Plus – Manchmal ist grösser eben doch besser.

Die neue S-Generation der beiden 6 und iPhone 6 Plus sind nun bereits seit einiger Zeit auch in der Schweiz erhältlich. Während ich für kurze Zeit auch schon mal mit dem gespielt habe, hab ich mich, nach dem iPhone 6, für das etwas grössere entschieden.

Im letzten Jahr empfand ich das Plus als einfach zu gross, bzw. das iPhone 6 als gross genug für mich. Als ich die beiden S-Geräte dann so damals im Store in Amerika verglichen hab, kam mir das grössere iPhone gar nicht mehr so gross vor. Im vergangenen Jahr habe ich die Plus-Besitzer immer etwas beneidet um den optischen Bildstabilisator, die Möglichkeit das iPhone auch komplett horizontal zu bedienen und die viel bessere Batterie!

Die undankbare S-Generation.

Die S-Generation der iPhones wird jeweils eher undankbar im Markt angenommen, denn diese iPhone übernehmen zu 98% das Aussehen und den Formfaktor der vorhergegangenen Generation. Lediglich im Innern tun sich neue Möglichkeiten auf, was sich halt in Sachen Marketing ein bisschen weniger gut verkaufen lässt. Abzuheben versucht man sich in diesem Jahr mit einem eingelagerten „S“ auf der Rückseite um zu visualisieren: Das ist eine „bessere“ S-Generation. Für noch mehr Aufmerksamkeit sorgt zudem die neue Farbe Rosé-Gold. Wer ein solches iPhone trägt, zeigt damit sofort: Ich habe die S-Generation!

– Drück mich!

Dabei bringt die neueste S-Generation eine Verbesserung welche sich nicht verstecken muss: 3D Touch. Historiker werden jetzt sofort darauf hinweisen, dass Apple Force Touch, bzw. 3D Touch nicht erfunden hat. Aber egal. Wie bereits bei allen „Erfindungen“, „Evolutionen“ und „Revolutionen“. Apple hat es in Kombination von Hard- und Software einfach benutzbar gemacht und entsprechend vermarktet. Bei 3D Touch gibt’s aber auch wieder nützliches, was ich gerne anwende. Mal abgesehen von Peer und Pop, bzw. der Möglichkeit bei Games ganz anders zu interagieren, so hat für 3D Touch einen entscheidenden Vorteil: Der schnelle und direkte Zugriff auf Funktionen in Apps aus dem Homescreen! Für ein neuen Instagram-Post müsste ich früher zum Homescreen, die Instagram App öffnen und das Kamera-Symbol antippen. Jetzt ein leichter Druck auf das Instagram-Icon, „Neuer Beitrag“ und los geht’s. Ich mag Abkürzungen. Daher mag ich 3D Touch.

Dieses Jahr ein bisschen grösser: iPhone 6S Plus

Das neue iPhone 6S Plus hat zwar ein bisschen zugelegt in Sachen Abmessungen und vor allem beim Gewicht, aber mir geht es da ja ähnlich. Von dem her passen wir schon mal ganz gut zusammen. Dafür hat sich im Innern des iPhone 6S Plus auch einiges getan. Natürlich wurde der Prozessor von A8 auf A9 gehoben, der Arbeitsspeicher auf 2 GB RAM verdoppelt, sowie die Kamera auf der Rückseite von 8 auf 12 MP und die vordere Kamera von 1,2 auf 5 MP verbessert. Der optische Bildstabilisator funktioniert nun auch für Videos und diese können in 4K aufgezeichnet werden.

Was aber sehr überzeugend ist, ist die Akku-Laufzeit. Normalerweise kommt das iPhone bei mir über Nacht auf die Ladestation. Kürzlich ging das Vergessen und dennoch musste ich das iPhone 6S Plus tagsüber nicht laden. Das grosse Apple Smartphone hat also gut 40 Stunden ohne Ladevorgang durchgehalten mit etwas Telefonie, viel Internet, einigen App Updates und viel Musik abspielen über Bluetooth.

Ein Upgrade ohne Reue.

Das Upgrade von iPhone 6 auf iPhone 6S Plus bereu ich keine Sekunde! Mehr Akku-Power, bessere Videos, bessere Bilder und mehr Darstellungsmöglichkeiten. Auf das mini kann ich mit dem iPhone 6S Plus schon fast verzichten, dafür sehe ich grosse Möglichkeiten beim iPad Pro… Der grosse Formfaktor stört auch kaum. Wahrscheinlich hab ich mich beim Wechseln vom iPhone 5S auf iPhone 6 bereits daran gewöhnt, dass es etwas grösser wird… Solange das Smartphone noch in der vorderen Jeans-Hosentasche platz findet ist meine Welt noch in Ordnung. Und gebogen ist bisher auch noch nix… Was will man mehr?

Magic Keyboard, Magic Mouse 2 und Magic Trackpad 2 bringt Force Touch auf den Desktop.

Apple hat heute ein neues Line-Up von drahtlosem Zubehör vorgestellt, darunter ein neues Magic Keyboard, Magic Mouse 2 und Magic Trackpad 2.

Magic Keyboard, Magic Mouse 2 und Magic Trackpad 2

Die neuen Magic Keyboard, Magic Mouse 2 und Magic Trackpad 2 sollen komfortabler, leistungsfähiger und umweltfreundlicher sein. Letzteres wird erreicht mit integrierten, wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Batterien für alle drei Zubehör-Geräte. Das beseitigt endlich die Notwendigkeit für Einwegbatterien!

Magic Keyboard

Das neue Magic Keyboard bietet eine vollwertige Tastatur in einem schlanken, neuen Design, welches bis zu 13 Prozent weniger Platz auf dem Schreibtisch benötigt. Die neue Scherenmechanik in den Tasten kennen wir ja bereits aus dem neuen MacBook und da hat mich die Tastatur von der ersten Benutzung an überzeugt! Magic Keyboard ist ab heute für CHF 109.- verfügbar.

Magic Mouse 2

Die neue Magic Mouse 2 ist leichter, robuster und verfügt über ein optimiertes Design der Unterseite für sanfteres Gleiten. Magic Mouse 2 ist ab heute für CHF 89.- erhältlich.

Magic Trackpad 2

Das neue Magic Trackpad 2 bietet eine 29 Prozent grössere Oberfläche und bringt zum ersten Mal Force Touch auf den Desktop. Force Touch ermöglicht eine Reihe neuer Wege mit dem Mac zu interagieren, darunter Force Klick, um schnell ein Wort nachzuschlagen, eine Datei oder Karten von einer Adresse aus als Vorschau anzusehen. Die neuen Magic-Geräte koppeln sich augenblicklich mit dem Mac, sobald sie über das Lightning-USB-Ladekabel verbunden werden und halten einen Monat oder länger mit einer vollen Ladung. Das Magic Trackpad 2 ist ab heute für CHF 149.- verfügbar.

 

Mein Fazit

Ich musste einfach das neue Magic Trackpad 2 und das Magic Keyboard bestellen. Spätestens seit es das Trackpad gibt, verzichte sogar auf die Magic Mouse. Das alte Trackpad war ja bereits sehr präzise in der Handhabung und nun bin ich sehr gespannt, wie sich Force Touch am Mac anfühlt. Wieso es allerdings kein 3D Touch geworden ist, sondern „nur“ Force Touch, das ist mir ein Rätsel. Ebenfalls etwas unverständlich für mich ist, dass die Geräte über ein Lightning-USB-Ladekabel geladen werden und nicht gleich über USB-C… Früher oder später wird wohl auch das iPhone, iPad und Co. über USB-C geladen, da könnten die Eingabegeräte für den Mac doch gleich den Anfang machen.

Heute: iPhone 6s und iPhone 6s Plus in der Schweiz.

Vor vier Wochen hat Apple das neue iPhone 6s und iPhone 6s Plus vorgestellt, zwei Wochen später wurde die erste Welle in ausgewählte Länder losgeschickt und nun erreicht auch uns in der Schweiz, mit der zweiten Welle, das neuen Apple iPhone.

iPhone6s Familie

Ich hatte die Gelegenheit bereits vor dem offiziellen Schweizer Start das iPhone 6s in den Händen zu halten und ein die neuen Funktionen zu testen. Wie im entsprechenden Artikel erwähnt sind es vor allem 3D-Touch und die verbesserte Kamera was sich vom Vorgänger- iPhone abhebt. Daneben ist es noch die verbesserte Performance und das bessere Touch ID System welches die Fingerabdrücke noch schneller und zuverlässiger erkennt.

3D-Touch ist wirklich eine Verbesserung im Zugriff in direkte Funktionen von Apps, sofern die App-Entwickler dies ermöglichen. Man braucht einen Moment um sich an die neuen, schnellen Zugriffsmöglichkeiten zu gewöhnen, und vor allem nicht wieder vergessen, jedoch möchte man diese nicht mehr missen…

Heute ist es nun soweit, das neuste iPhone mit dem besten Verkaufsstart aller Zeiten kann nun auch offiziell in der Schweiz erworben werden. Da stellt sich mir die Frage, wo werdet ihr euer iPhone kaufen? Und falls ihr überhaupt ein iPhone der neuesten Generation kauft, in welcher Farbausführung und welcher Grösse werdet ihr zuschlagen?

Erster Eindruck: iPhone 6s.

iPhone 6sIn wenigen Tagen ist das iPhone 6s und iPhone 6s Plus auch in der Schweiz verfügbar. Wie erwartet hat auch die neueste Generation vom Apple Smartphone alle Verkaufsrekorde gebrochen! Ich hatte bereits die Gelegenheit das neue iPhone 6s in den Händen zu halten.

Formfaktor bleibt gleich

Es liegt in der Tradition der iPhones, dass die S-Generation vom Formfaktor dem Vorjahres-Model treu bleibt. So auch das iPhone 6s, bzw. iPhone 6s Plus. Dennoch gibt es kleine Änderungen. So hat das neue iPhone ein bisschen zugenommen und ist 0,2 Millimeter dicker als das iPhone 6. Das stört allerdings nicht wirklich. Im Gegenteil. Was mich allerdings erstaunt hat, das neue iPhone 6s ist merklich schwerer! Zwar sind es nur 14 Gramm, merken tut man es dennoch. Aber auch hier ist es meiner Meinung nach nicht nachteilig, sondern das neue iPhone bekommt mehr Wertigkeit. Die Dicke und das Gewicht ist das Resultat des verstärkten Gehäuse.

3D-Touch ist gewöhnungsbedürftig

Apple bringt mit 3D-Touch eine neue Möglichkeit der Interaktion mit den Apps. So muss man, um beispielsweise ein Bild auf Instagram zu veröffentlichen, nicht mehr die App öffnen, um dann das entsprechende Menü zu öffnen, sondern kann aus dem Homescreen leicht auf das App-Icon drücken, und von dort direkt „Neuer Beitrag“ wählen. Zugegeben, an diese schnelle Möglichkeit muss man sich zuerst gewöhnen.

Die Kamera macht bessere Bilder

Wie jede iPhone-Generation kommt auch das iPhone 6s mit einer noch besseren Kamera. Abgesehen von der Pixel-Schlacht und anderen beeindruckenden technischen Entwicklungen macht das neue iPhone merklich bessere Fotos. Ich hab das grad in Miami ausprobiert und für mich ist und bleibt das iPhone meine Foto- und Video-Kamera. Je länger, je mehr…

The Carillon Hotel, Miami

Ist das iPhone 6s wasserfest?

Nein, das teste ich nicht für euch. Das macht ja der Benkö bereits.

https://twitter.com/ThBenkoe/status/651749688509661185

So, das wär’s für den Moment. Mehr gibt es dann nächste Woche zum iPhone 6s und iPhone 6s Plus im Detail, die meisten von euch werden wohl aber bereits am Freitag ihr eigenes iPhone in den Händen halten, oder?

Habt ihr noch Fragen zum iPhone 6s? Nur her damit.

 

iPhone 6s und iPhone 6s Plus mit 3D Touch.

iPhone6s Familie

Apple hat gestern  iPhone 6s und iPhone 6s Plus vorgestellt. Die neuen iPhones führen 3D Touch ein, das Druck wahrnimmt, um intuitive neue Möglichkeiten zu eröffnen, Zugang zu Funktionen zu erhalten und mit Inhalten zu interagieren. iPhone 6s und iPhone 6s Plus haben Retina HD Displays, die aus dem angeblich stabilsten Glas hergestellt sind, das es für Smartphones gibt. Sie sind aus 7000er Aluminium, der gleichen Legierung, die in der Raumfahrtindustrie verwendet wird, und kommen in schönen Metallic-Finishes, die nun auch Roségold umfassen.

Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple, freut sich über die neuen iPhones:

Das Einzige, was sich mit iPhone 6s und iPhone 6s Plus geändert hat, ist alles – 3D Touch lässt Nutzer auf völlig neue und Spass bringende Weise mit iPhone interagieren und das innovative Live Photos haucht Bildern der Anwender Leben ein. Das sind die fortschrittlichsten iPhones aller Zeiten, mit 7000er Aluminium, Ionen-gehärtetem Glas, dem neuen 64-Bit A9 Chip, 12-Megapixel iSight- und 5-Megapixel FaceTime HD-Kameras, schnellerer Touch ID, LTE und WLAN. Die Kunden werden sie lieben.

3D Touch

iPhone6s 3D Touch
iPhone 6s und iPhone 6s Plus bringen ganz neue Wege iPhone zu steuern und zu erleben, indem Druckwahrnehmung neue Gesten ermöglicht. Mit Peek und Pop kann man in Inhalte eintauchen und sie wieder verlassen, ohne seine vorherige Position zu verlieren. Leichtes Drücken erlaubt einen Peek auf ein Foto, eine E-Mail, eine Webseite oder andere Inhalte, ein etwas stärkeres einen Pop in den Inhalt an sich. Mit Quick Actions bietet 3D Touch Kurzbefehle für die Dinge, die man am häufigsten macht, um beispielsweise mittels eines einfachen Drucks vom Homescreen aus eine Nachricht zu senden oder ein Selfie aufzunehmen.

Live Fotos

iPhone 6s und iPhone 6s Plus führen Live Photos ein, die über Schnappschüsse hinausgehen, um Momente in Bewegung einzufangen. Live Photos sind wunderschöne 12-Megapixel Fotos, die mit nur einem Druck die Momente unmittelbar vor und nachdem das Foto geschossen wurde, erkennen lassen. Dadurch kann man auf eine lebende Erinnerung zurückgreifen, anstatt auf einen einzigen Moment.

Kamera

Hochauflösendes Video wird durch Unterstützung von 4K – mit einer Auflösung von 3840 x 2160 und über acht Millionen Pixeln – und der Erweiterung der optischen Bildstabilisierung für Video auf iPhone 6s Plus verbessert, um wunderschöne Videos bei schlechteren Lichtverhältnissen aufzunehmen. Nach der Aufnahme von 4K Videos kann man diese auf Mac, PC, iPad und mit der aktuellsten Version von iMovie auf iPhone bearbeiten und sogar zwei simultane Streams editieren.
Zusätzliche neuerungen bei der Kamera beinhalten:
  • einen auf dem neuesten Stand der Technik beruhenden 12-Megapixel Sensor mit fortschrittlicher Pixel-Technologie und einem von Apple entwickelten Bildsignalprozessor für wahrhaftigere Farben und schärfere, detailreichere Fotos; und
  • eine neue 5-Megapixel FaceTime HD Kamera und Retina Flash, der kurzzeitig das Display über True Tone-Belichtung drei Mal heller macht, für wundervolle Selfies bei schlechten Lichtverhältnissen.

Technische Neuerungen

Der neue A9 Chip bietet 70 Prozent schnellere CPU- und 90 Prozent höhere GPU-Leistung als der A8 und das bei gleichzeitig besserer Energieeffizienz für eine gute Batterielaufzeit. Der A9 Chip und iOS 9 sind so aufeinander abgestimmt, dass man optimale Leistung erhält, wo es am meisten darauf ankommt – in realen Anwendungsszenarien. M9, der Motion Coprozessor der nächsten Generation von Apple, ist in den A9 eingebettet und ermöglicht nun endlich fortwährend weitere Funktionen, darunter „Hey Siri“, dies bei niedrigem Energieverbrauch und ohne dass das iPhone dazu an einer Stromquelle angesteckt sein muss. Die neuen iPhones unterstützen LTE Advanced und bis zu 23 LTE-Frequenzbänder für besseres weltweites Roaming, die meisten in einem Smartphone überhaupt.
iPhone 6s und iPhone 6s Plus

Preise & Verfügbarkeit

iPhone 6s und iPhone 6s Plus werden in den Metallic-Finishes in Gold, Silber, Space Grau und dem neuen Roségold erhältlich sein.
Beide Modelle werden ab Freitag, 25. September in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Grossbritannien Hong Kong, Japan, Neuseeland, Puerto Rico, Singapur und den USA erhältlich sein und Kunden können dort beide Modelle ab Samstag, 12. September vorbestellen. Preise und Verfügbarkeit für die Schweiz sind leider noch nicht erhältlich. Höchstwahrscheinlich wird das neue iPhone zwei Wochen nach dem 25. September in der Schweiz erhältlich sein.
Quelle: Pressemitteilung Apple Schweiz

Alles neu: iPhone 6s, iPhone 6s Plus, Apple TV, iPad Pro und Apple Watch.

Tim Cook hat die Apple Keynote eröffnet mit dem Versprechen mit einer „Monster“ Ankündigung. Und folgendes wurde dann vorgestellt…

Apple Watch

Die Apple Watch ist immer noch nur in 24 Länder verfügbar. Die Kundenzufriedenheit liegt bei 97%. Aber es gibt einiges zu berichten.  Apple Watch Sport nun auch in Gold und Rose Gold daher.

Gold und Rose Gold Apple Watch Sport

watchOS 2

Das neue Betriebssystem für die Apple Watch kommt am 16. September 2015, hat neue Zifferblätter, bietet 3rd-Party Complications an damit Airlines, News-Seiten und viele andere Apps Informationen schneller zugänglich machen.

10’000 Apps

Es gibt bereits über 10’000 Apps für die Apple Watch. Apps können nun auf die Hardware zugreifen wie Mikrofon. Beispielsweise die Facebook Messenger App kann Sprachnachrichten aufzeichnen. Oder die iTranslate App kann besprochen werden und übersetzt. Die GoPro App auf der Apple Watch kann als Bildschirm verwendet werden. Die App AirStrip ONE kann neben dem Puls auch

Neue Bänder

Apple Watch Armbänder

Apple arbeitet nun mit Hermes zusammen. Zusammen bieten sie sehr schöne Apple Watch Bänder aus Leder an. wirklich sehr, sehr stylisch. Den Weg über Fashion an das Publikum zu kommen war definitiv ein genialer Zug. Auch die Sportbänder bekommen neue Farben.

 

iPad Pro

 

 

iPad Pro

Apple hat das iPad vergrössert. Phil Schiller nennt das iPad Pro ein magisches Glas:

Biggest screen on an iOS device, more power and performance than any iOS device.

Nicht weniger als 12,9 Inches misst das iPad Pro in der Diagonale und der Bildschirm beinhaltet 5,6 Millionen Pixels. Es muss ein tolles Erlebnis sein darauf einen Film zu schauen. Der neue Prozessor A9X macht das iPad Pro gut zweimal so schnell wie das iPad Air. Apple verspricht Desktop-Performance und ist damit schneller als 80% der kürzlich verkauften PCs. Selbst eine schwere App wie AutoCAD kann locker damit bedient werden. Dennoch hält die Batterie 10 Stunden. Das iPad Pro hat als erstes iOS-Gerät vier Lautsprecher, wiegt 1,57 lb und ist nur 6,9 mm dick.

Smart Keyboard

Damit das iPad Pro mehr wie ein Computer daher kommt, gibt es ein Smart-Keyboard was eingebaut ist in das Cover. Verbunden wir die Tastatur über Smart Connector. Hier werden Daten, wie auch Strom ausgetauscht. Es wird keine Batterie in der Tastatur benötigt und keine Bluetooth-Verbindung! Zusätzlich gibt es auch einen Apple Pencil welcher drucksensitiv ist.

Apple Pencil

 

Microsoft Office auf dem iPad Pro

Selbst Microsoft findet Gefallen an dem iPad Pro und stellt die Office Apps in Aktion vor. Word, Excel und Powerpoint können über Touch und den Stift bedient werden. Ich hoffe für Microsoft mal, dass das auf deren Surface ähnlich einfach geht, oder?

Adobe auf dem iPad Pro

Ein weiterer ehemaliger Konkurrent kommt auf die Bühne. Hier wird es sehr kreativ. Neben Adobe Photoshop Fix und Photoshop Sketch wird noch eine weitere Prototyp App vorgestellt. Alle Apps arbeiten perfekt zusammen und können voneinander Objekte einfach übernehmen.

Preise und Verfügbarkeit

Das iPad Pro kostet 799 USD mit Wi-Fi und 32GB, 949 USD mit Wi-Fi und 128GB. Wer noch eine SIM-Karte im iPad Pro braucht, bezahlt 1079 USD mit 128GB Speicher. Der Apple Pencil kostet 99 Dollar, das Smart Keyboard 169 Dollar. Alles wird ab November verfügbar sein.

Das iPad mini 2 gibt es neu ab 269 Dollar, das neue iPad mini 4 für 399 Dollar, das iPad Air für 399 und iPad Air 2 für 499 Dollar.

Apple TV

Apple TV

Jetzt wird der Bildschirm noch grösser! Es geht um den Fernseher. Das Fernsehen wie wir es kennen stand in der Entwicklung in den letzten Jahren quasi still. Das will Apple nun ändern, bzw. mit verändern. Bereits jetzt gibt es TV Apps wie Netflix und Co.

The future of TV is apps.

Bereits heute werden 60% aller bezahlten TV-Streams über Apple Geräte konsumiert. Apple will nun die Hardware, das OS, Developer Tools und einen App Store für TV-Inhalte anbieten.

Neue Fernbedienung

Die neue Remote hat eine Touch-Oberfläche, ein Mikrofon für Sprachbefehle und ein paar wenige Knöpfe. Über Siri können nun Filme durchsucht werden nach allen möglichen Informationen. Zusätzlich durchsucht Siri alle Apps wie Netflix, HBO, hulu, etc. nach den entsprechenden Inhalten. Die Remote wird über Lightning geladen. Eine Ladung hält drei Monate.

Apps

Apple TV hat Filme, Serien, App Store, Photos und Musik. Filme und Serien können über Apple TV abgespielt werden wie ich es erwarten würde. Nichts neues gegenüber anderen Lösungen von Microsoft und Google. Musik funktioniert wie halt iTunes funktioniert. Auch hier nichts überraschendes.

tvOS

Mit dem neuen Betriebssystem tvOS können für den Fernseher Apps entwickelt werden wie für iOS. Es stehen Entwicklung-Tools zur Verfügung und wie bereits erwähnt der dazu nötige App Store. Dritt-Apps für Online-Shopping, Sport und vieles mehr können angeboten werden. Die Tools für die Entwickler stehen per sofort zur Verfügung.

Games

Apple TV Games

Endlich können nun Spiele auf dem Fernseher gespielt werden. Bereits zum Start gibt es ein paar tolle Umsetzungen wie Disney Infinite, Guitar Hero. Einfache Apps wie Cross Road sind ebenfalls zu finden. Neu als MultiPlayer-Spiel. Auch Fitness Apps finden den Weg auf den Fernseher und iPod touch wie auch das iPhone können als Motion Controller verwendet werden. Ein tolles Feature, dass man bereits viele Controller daheim hat… Universal Apps können nun vom iPhone über’s iPad bis zum Fernseher gehen.

Preise und Verfügbarkeit

Die Apple TV ist ab Ende Oktober in 80 Länder verfügbar für 149 Dollar mit 32GB oder 199 Dollar mit 64GB Speicher.

iPhone

Das iPhone 6 ist das wohl bisher beliebteste iPhone und kann mit tollen Wachstumsraten glänzen.

These new iPhones are the most incredible iPhones we’ve ever made.

Die neuen iPhone 6s und iPhone 6s Plus kommen in den Farben Spacegrey, Silver, Gold und Rose Gold. Der neue A9 Prozessor sorgt für wesentlich mehr Rechenleistung als bisher. Neues LTE ist schneller als bisher.

iPhone 6s und iPhone 6s Plus

 

3D Touch

Was wir als Force Touch für das iPhone erwartet haben kommt nun als 3D Touch. Je nach Druckstärke können unterschiedliche Befehle gegeben werden. Das iPhone gibt mit ganz kurzen Vibrationen eine Rückmeldung und macht die Benutzung zu einem ganz neuen Erlebnis. Es genügt beispielsweise ein leichter Druck auf die E-Mail-Liste um eine Vorschau des Mails zu sehen. Etwas stärker drücken und schon ist man in der Nachricht.

Siri

Endlich kann man den Befehl „Hey Siri“ auch aussprechen wenn das iPhone nicht an eine Stromquelle angeschlossen ist. Ja, das kann Google schon lange…

Bessere Kamera

Wie erwartet wurden die Kameras verbessert. Neben den 12Megapixels gibt es weiter technische Verbesserungen was unter den Strich für viel bessere Fotos sorgt, auch bei schlechtem Licht. Der Autofokus wurde ebenfalls verbessert. Apple hat einmal mehr sehr, sehr schöne Fotos vorgestellt, aufgenommen mit einem iPhone.

Mit der neuen Kamera können 4K Videos aufgezeichnet werden. Jedes Frame hat nicht weniger als 8 Millionen Pixels was eine unglaubliche Tiefe gibt. Wirklich beeindruckende Aufnahmen.

4K Video iMovie auf iPhone 6s

Mit der FaceTime HD Kamera auf der Vorderseite können wunderbare 5 Megapixel Selfies geschossen werden. Für das entsprechende Licht sorgt der Bildschirm mit Retina Flash. Der Bildschirm leuchtet für das Foto auf und sorgt für eine gute, natürliche Ausleuchtung.

Live Photos

Fotos können nun mehr sein. Wenn man ein Foto schiesst, wird der Moment kurz davor und kurz davor aufgezeichnet. So hat man ein kurzes Video rund um den Foto-Moment inklusive Sound. Auch Facebook wird Live Photos unterstützen.

Preise und Verfügbarkeit

Das iPhone 6s gibt es für 199 Dollar mit 16GB, 299 mit 64GB und 399 für 128GB. Das iPhone 6s Plus für 299 mit 16GB, 399 mit 64GB und 499 Dollar für 128GB. Natürlich mit einem 2-jahres-Vertrag. Ab dem 25. September 2015 sind die neuen iPhones verfügbar in allen möglichen Ländern, jedoch nicht in der Schweiz! Ein Datum für die Schweiz gibt es bis jetzt nicht, bis Ende Jahr sollte es jedoch klappen. iOS 9 ist ab dem 16. September 2015 bereit.

Mein Fazit

Das war’s. Endlich ist die neue Apple TV da und endlich kommt der Apple Store auf den Fernseher. ich glaub ich schon vor drei oder vier Jahren darüber gesprochen, welche Vorteile die Apple TV als Spielplattform hätte! Mit dem iPad Pro macht Apple endlich mehr aus dem Tablet! Was wir bereits von Microsoft Surface kennen hat Apple nun endlich umgesetzt! Von den iPhones hab ich nicht weniger und nicht mehr erwartet. Tolle Kamera und ein neues Benutzererlebnis mit 3D Touch. Wie erwartet kommen mit watchOS neue spannende Apps auf die Apple Watch und die neuen Bänder sind sehr schön werden die Individualisten und Bänder-Sammler sicher freuen.