Posts tagged "headset"

Jabra Wave Bluetooth Headset

Jabra Wave Bluetooth Headset

Ich persönlich bin unschlüssig beim Thema Bluetooth-Headset. Zum einen helfen einem die kleinen Telefon-Erweiterungen auch während einer Tätigkeit wie den Computer bedienen oder Auto fahren, handfrei zu telefonieren. Ohne das man sich in einem Kabel verheddern könnte. Zum anderen sieht man halt schon sehr wichtig aus wenn man längere Zeit mit einem Headset in der Gegend rum rennt.

Dennoch verwende ich die Headsets gerne, aber nur mit gezielten Einsätzen. Beispielsweise bei einem Homeoffice-Day. Da arbeite ich zuhause und oft krabbelt auch noch meine iTochter in der Gegendrum und wenn ein Telefonanruf rein kommt, muss ich früher oder später an den Computer um etwas zu prüfen oder zu erfassen. Da ist ein Headset sehr hilfreich. Natürlich auch um Termine während einer Autofahrt zu koordinieren. Längere Zeit hatte ich das Apple Headset, welches inzwischen nicht mehr hergestellt wird, im Einsatz. Wenn man es aber längere Zeit tragen musste, störte es. Dank einem Sonderangebot bin ich dann über das Jabra Wave Bluetooth Headset (gibt es übrigens auch im Apple Online Store) gestolpert und hab es mal getestet.

Tatsächlich ist das Jabra Headset wesentlich komfortabler als das Apple Headset. Wenn man das Jabra Wave Headset etwas länger trägt, merkt man gar nicht mehr das man ein Headset auf hat. Zumindest bis ein Anruf kommt. Die akustische Qualität lässt nichts zu Wünschen übrig und die Verbindungen zum iPhone oder Mac sind im Handumdrehen gemacht. Ohne Installation und nichts… Es eignet sich also auch prima für Web-Telefonie über Skype und Co.

Die Liste der Funktionen kann ich so nur bestätigen:

  • 3schichtige Windgeräuschreduktion
  • Hinter dem Ohr zu tragen für ganztägigen Komfort
  • Akustische Bedienerführung informiert über Akkustand und Verbindungsstatus
  • Multiuse™ – stellt die Verbindung zu 2 Bluetooth® Geräten gleichzeitig her
  • Kristallklare Ton- und Sprachwiedergabe (DSP-Technologie)
  • StatusDisplay™ zeigt Akkustand und Verbindungsstatus an
  • Bis zu 6 Stunden Gesprächszeit und 8 Tage Standby-Zeit

Wie ist Euer Verhältnis zu kabellosen Headsets? Setzt Ihr solche Headsets ein? Und wenn ja, welches Modell bevorzugt Ihr?

iReview 21/2010

iReview

Es ist wieder Zeit für einen ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 20/2010. Ich wünsche Euch eine interessante Lektüre.

  • Bluetooth headset comes with its own iPhone app – Cool. Dieses Headset bringt auch gleich die passende App mit für die Konfiguration und Einstellungen.
  • Bing to take over iPhone/iPad/ iPod touch search? – Kommt Bing nun doch? Und kommt es exklusiv, oder nur als Ergänzung?
  • Apple HDTV: an iPhone without a screen; 1080p – Oh… Das Hobby von Apple könnte eventuell ein Update bekommen. Eventuell sogar schonan der WWDC?
  • Grosses Interesse an iPads von Zürich bis Tokio – Selbst die Tagesschau berichtet über den iPad-Start in der Schweiz.
  • iPad Day 2010: Impressionen vom Apple Store Zürich – Das ging ab im Apple Store in Zürich…
  • SIM Karte auf Micro SIM zuschneiden: einfach! – Für mutige Bastler… Jedoch kann man auch bei Provider des Vertrauen die SIM-Karte tauschen lassen.
  • So kommt Ihr iPad zu den fehlenden iPhone-Anwendungen – Fehlen Euch auf dem iPad die Apps Uhr, Börse, Wetter und Sprachnotiz? Nicht mehr lange…
  • Preisgesenkt (und empfehlenswert) fürs iPad: TiltShift Generator – Ich liebe diese Art von Fotos. Mit dem TiltShift Generator könnt Ihr die nun bequem auf dem iPad erstellen.
  • Coming soon to iPhone – Firefox Home – Nun soll auch der Firefox Browser auf das iPad kommen.
  • Steve Ballmer auf der WWDC? – Ein Gerücht welches Microsoft schon dementiert hat. Schade eigentlich, wäre bestimmt lustig geworden!
  • Steve Jobs – der digitale Diktator? – Ein Apple-Kritischer Beitrag. Sehenswert!
  • Sipgate verspricht VoIP für das iPad – Während Sipgate verspricht, bringt Skype endlich VoIP über 3G. Jedoch nur kostenpflichtig ab August 2010!
  • Digitales ‘Wired’ Magazin erreicht iPad (+Video) – Dieses Magazin ist ziemlich gut gelungen!
  • iClothing: Fashionable (?) iPad wearables from Australia – Kleider für das iPad!
  • Microsoft ships third Office Mac beta – Microsoft bringt ein neues Office Mac. Die aktuelle Beta-Version sieht vielversprechend aus!
  • iPad as desktop status monitor – Keine schlechte Idee. Anstelle einer Bildschirmerweiterung, könnte das iPad auch als Status-Monitor benutzt werden. Aktuelle Termine, Mails, Wetter, Twitter-Nachrichten…
  • Videochat-Werbespot – Ist das der endgültige beweis, dass Apple Videochat auf das neue iPhone bringt?
  • 20 Time-Saving Mac Apps for Teachers – Für die Lehrpersonen, Schüler und Studenten unter Euch, hier ein paar nützliche Apps!
  • Apple genießt weltweit guten Ruf – Immerhin in der Top-Ten. Jetzt bloss nicht verspielen mit den Zensuren!
  • »brand eins« auf dem iPad – Ein weiteres schönes Magazin auf dem iPad!
  • Einige Möglichkeiten, iPhoto auf Trab zu bringen – Ist iPhoto in letzter Zeit etwas langsam? Hier sind ein paar Tricks um iPhoto zu beschleunigen…

Monster Beats Studio by Dr. Dre

Beats by Dre

Auf der Suche nach einem Headset für das iPhone 3GS, welches alles Funktionen des mitgelieferten Steuerelements unterstützt, bin ich auch über einen, sagen wir, etwas grössere Möglichkeit gestolpert.

Der Interpret, Produzent und Akustikperfektionist Dr. Dre, welcher auch schon einen der begehrten Grammys gewonnen hat, war auf der Suche, wie ich, nach einem Kopfhörer der die Musik in möglichst hoher Qualität wieder gibt. Dr. Dre hat sich dann entschlossen selber das Problem zu lösen und hat mit den Audioexperten von Monster zusammen gearbeitet. Dabei wurde der Kopfhörer für das ultimative Hochleistungs-Hörerlebnis kreiert: Beats! Dr. Dre meint selber dazu:

Interpreten und Produzenten arbeiten in den Studios hart daran, den Klang zu perfektionieren. Die meisten Menschen können dies mit normalen Kopfhören jedoch nicht richtig hören. Der Grossteil der Kopfhörer hat Schwierigkeiten mit den Bässen, den Details, der Dynamik. Kurzum, die Musik berührt dich nicht. Mit Beats hören Sie, was die Interpreten hören, und Sie hören die Musik so, wie Sie es sollten: So wie ich sie höre.

Eigentlich bin ich persönlich nicht der Typ, der mit grossen Kopfhörer durch Zürich schlendert. Dennoch muss ich zugeben, dass die Beats Kopfhörer von Dre wirklich überzeugen! Die Kabel vom iPod oder iPhone zum Hörer können ausgetauscht werden. Steckt man das Monster iSoniTalk™-Kopfhörerkabel ein, findet man ein Steuerelement mit Trackwahl, Volumen und einem Mikrofon. Somit eignen sich die Beats by Dre Kopfhörer durch aus auch zum telefonieren.

Einziger Nachteil, damit die Kopfhörer auf Ihre volle Leitung kommen, benötigen diese zwei Typ AAA Batterien, welche man in eine der Hörermuscheln einsetzen muss. Trotz der einseitigen Belastung verteilt sich das Gewicht gut und man bemerkt gar nicht, dass der zusätzliche Strom nur in einer Muschel untergebracht ist. Aber dennoch, vergisst man Ersatz-Batterien einzustecken könnte der Musikgenuss bald zu Ende sein…

Übrigens, der Preis von satten 435.95 Schweizer Franken im Apple Store könnte auch noch ein Grund sein warum man eben nicht mit diesem Luxus-Lauscher in der Gegend rum rennt. Aber an einigen Orten gibt es die Kopfhörer auch etwas preiswerter, so beispielsweise auch bei Amazon. Da kostet der Monster Beats Studio von Dr. Dre 254.90 Euro was ungefähr CHF 386.50 entspricht.

Wo bleiben die Kopfhörer für das iPhone 3GS?

kopfhoerer-steuerelement

Mit dem iPhone 3GS wurde ein Kopfhörer mit einem bemerkenswerten Steuerelement auf den Markt gebracht. Die Form, sowie die meisten Funktionen, kannten wir bereits von iPod shuffle. Nur war eben noch ein Mikrofon mit in das Steuerelement mit eingebaut. Mit den drei Tasten lassen sich rund 10 Befehle vom Headset an das iPhone weiter geben.

Jetzt kann es aber sein, dass man von der Klangqualität mehr erwartet als das die mitgelieferten Headset Kopfhörer liefern können. Dazu kommen noch die Freunde der In-Ear Kopfhörer. Wer also mehr Klangqualität haben möchte, In-Ear Kopfhörer bevorzugt aber nicht auf das funktionale Steuerelement verzichten möchte, der schaut im Markt für iPhone Zubehör (beinahe) in die leere Röhre…

Tatsächlich gibt es im Moment lediglich eine Lösung und zwar von Apple selber: die Apple In-Ear Headphones mit Fernbedienung und Mikrofon für CHF 99.-. Die Dritthersteller haben sich allem Anschein nach noch nicht an die speziellen Kopfhörer gewagt. Lediglich Klipsch ist an der Lösung dran. Was man bereit im Apple Online Store mit einer Lieferzeit von einigen Wochen bestaunen kann, gibt es nach unseren Anfragen bei Klipsch und Apple noch nicht auf dem Schweizer Markt. Schade…

Im Moment ist der Klipsch Image S4i Kopfhörer mit Mikrofon für CHF 149.- tatsächlich das einzige Nicht-Apple-Headset, dass das Steuerelement mit allen Funktionen unterstützt.

Habt Ihr andere Erfahrungen gemacht? Gibt es noch weitere Kopfhörer die mir nicht aufgefallen sind?

iPhone 3G S: Die Headset Funktionen

iphone3gs-headset

Das neue Headset vom iPhone 3G S kommt einigen von Euch vielleicht bekannt vor. Es sieht dem Headset vom iPod shuffle sehr ähnlich, denn neu kann man nun endlich auch die Lautstärke via Headset steuern und muss nicht zum iPhone greifen.

  • Anhalten eines Musiktitels oder Videos
    Drücken Sie einmal die Mitteltaste. Drücken Sie die Taste erneut, um die Wiedergabe fortzusetzen.
  • Wechseln zum nächsten Musiktitel
    Drücken Sie die Mitteltaste zweimal in rascher Folge.
  • Wechseln zum vorherigen Musiktitel
    Drücken Sie die Mitteltaste dreimal in rascher Folge.
  • Regeln der Lautstärke (nur iPhone 3G S)
    Drücken Sie die Taste „+“ bzw. „–“.
  • Annehmen eines eingehenden Anrufs
    Drücken Sie einmal die Mitteltaste.
  • Beenden des aktuellen Anrufs
    Drücken Sie einmal die Mitteltaste.
  • Ablehnen eines eingehenden Anrufs
    Drücken Sie die Mitteltaste und lassen Sie sie erst nach ungefähr 2 Sekunden wieder los. Zwei leise Pieptöne geben an, dass der Anruf von Ihnen abgelehnt wurde.
  • Wechseln zu einem eingehenden oder gehaltenen Anruf und Halten des aktuellen Anrufs
    Drücken Sie einmal die Mitteltaste. Drücken Sie die Taste erneut, um wieder zurück zum ersten Anruf zu wechseln.
  • Wechseln zu einem eingehenden oder gehaltenen Anruf und Beenden des aktuellen Anrufs
    Drücken Sie die Mitteltaste und lassen Sie sie erst nach ungefähr 2 Sekunden wieder los. Zwei leise Pieptöne geben an, dass der erste Anruf beendet wurde.
  • Verwenden der Sprachsteuerung (nur iPhone 3G S)
    Drücken und halten Sie die Mitteltaste.

Diese und weitere Tipps findet Ihr übrigens auch im offiziellen iPhone Handbuch.

Die iPhone Kopfhörer können mehr als manch einer denkt

Copyright Claudio Schwarz - claudioschwarz.com

Bildquelle und Copyright: Claudio Schwarz - claudioschwarz.com

Diese Woche erreicht mich gleich zwei Meldungen von ApfelBlog-Leser zum Thema iPhone Kopfhörer. Die Belesenen und Experimentierfreudigen unter Euch werden die Tipps schon kennen. Trotzdem möchte ich Euch diese beiden Hinweise nicht vorenthalten:

Mit dem Mikrophon den iPod im iPhone steuern

Wenn du einmal auf das Mikrophon der Kopfhörer drückst und gerade Musik hörst, unterbricht der iPod die Musik. Ein weiteres Mal drücken, Musik läuft weiter. Zweimal drücken, iPod geht zum nächsten Lied. Dreimal drücken, der iPod geht ein Lied zurück. Gleichzeitig, kannst du, wenn ein Gespräch reinkommt, mit einem Klick ein Gespräch annehmen und mit einem weiteren beenden. Man muss beim zwei- und dreifachen drücken relativ schnell hintereinander drücken.
Danke Claudio Schwarz

Mit dem Mikrophon iTunes im MacBook steuern

Ganz wie vom iPhone gewohnt, wechselt ein einfacher Druck zwischen Wiedergabe- und Pausemodus. Zweimal Drücken navigiert zum nächsten Song und der Dreifach-Druck springt zum vorangegangenen Track.
Danke Manuel Alabor. Den vollen Artikel gibt es hier…

Übrigens, kann das iPhone Headset am MacBook auch als Mikrophon benutzt werden. Wer also schnell einen Podcast aufnehmen muss oder Skype benutzen möchte, der kann dafür auch das Headset vom iPhone benutzen.

Kurzer Auftritt: Apple iPhone Bluetooth Headset

Apple iPhone Bluetooth Headset

Das Apple iPhone Bluetooth Headset hatte einen kurzen Auftritt in der Timeline der Apple Produkte. Zumindest wenn man den neuesten Gerüchten Glauben schenken darf. Diverse Seiten haben bereits gemeldet, dass das iPhone Bluetooth Headset im US Apple Online Store mit „Discontinued“ vermerkt ist. Das würde dann bedeuten, dass die restlichen Bestände noch verkauft werden, die weitere Produktion aber eingestellt wird. Bisher wurde der Vermerk in Deutschland und in der Schweiz aber noch nicht eingefügt.

Was kann der Grund für die Einstellung der Produktion sein?
Es gibt mehrer Vermutungen warum Apple die Herstellung eines eigene iPhone Bluetooth Headset einstellt:

  • Zu wenig Verkäufe?
    Tatsächlich scheint das Apple iPhone Bluetooth Headset nicht wirklich ein Verkausschlager zu sein. Das kommt einmal davon, dass man bereits ein (verkabeltes) Headset mit dem iPhone bekommt. Aber auch der Preis spielt eine Rolle.
  • Volle Bluetooth Funktionalität in iPhone 3.0?
    Es könnte auch ein Hinweis sein, dass in der neuen iPhone 3.0 Software Bluetooth wesentlich kommunikativer ist als bisher. Dann könnten weitere Bluetooth Headsets von Dritthersteller verwendet werden. Dagegen spricht allerdings die aktuelle Lage bei den iPod shuffle Kopfhörer.
  • Neues iPhone Bluetooth Headset?
    Diese Vermutung hat am wenigsten Nährboden… Dennoch besteht eine kleine Chance, dass Apple mit iPhone 3.0 und einem neuen iPhone auch ein neues Headset veröffentlicht.

Apple iPhone Bluetooth Headset

Ein lokales Einkaufszentrum hatte vergangenes Wochenende eine Rabattaktion bei welchem alle Shops unter dessen Dach mitgemacht haben. So auch der Swisscom Shop. Unter anderem gab es bei der Swisscom einen Rabatt-Coupon auf alle Headsets für Mobiltelefone. Nachdem ich mich schnell per iPhone über die Preise des Apple Headsets informiert habe, musste ich feststellen, dass ich nie wieder so günstig an ein Original Apple iPhone Bluetooth Headset komme. Also hab ich mir das letzte Exemplar geschnappt.

Und so kommt es, dass ich nun Besitzer eines iPhone Bluethoot Headset bin. Endlich kann ich Bluetooth nutzen! Für alles andere kann man die Blauzahn-Technologie im iPhone nämlich gar nicht brauchen, nur für Headsets. Aber die Zusammenarbeit zwischen iPhone und Apple Headset funktioniert dafür problemlos.

Bloss schade kann man via Bluetooth Headset nicht auch einfach normal Musik hören. Zu einem grossen Teil stöpsle ich mir nämlich eh nur einen der beiden Kopfhörer in die Ohren, um noch genug von der Umwelt mitzukriegen. Da das Headset aber bloss eine Sprechzeit von etwas mehr als fünf Stunden hat, wäre der Akku im Null Komma nichts aufgebraucht, wenn ich dann noch Musik darüber hören möchte. Dafür ist die Standby-Zeit von bis zu drei Tagen ganz schön beachtlich.

Es verwundert kaum, dass Apple, wo immer es geht, auf das grossartige und genial Design hinweist. Tatsächlich ist das kleine Headset sehr hübsch anzusehen und gut verarbeitet. So soll das stylische Design wohl aber von den bescheidenen Funktionen ablenken. Das Headset besitzt nämlich nur einen Knopf. Klar das sich damit nur eine begrenzte Anzahl von Funktionen tätigen lassen wie Anruf annehmen und beenden. Stummschaltung, Wahlwiederholung oder Sprachbefehle gibt es nicht.

Fazit
Das Apple iPhone Bluetooth Headset ist ein sehr schönes, kleines und robustes Headset. Die Sprachqualität stellt mich zufrieden. Der Funktionsumfang könnte grösser sein, besonders bei dem Preis! Hätte ich keinen Rabattcoupon gehabt, ich hätte mir das Headset wohl nicht gekauft… und schon gar nicht bei der Swisscom, da sind generell alle Apple Produkte noch teurer also sonst wo in der Schweiz!

Cooler Kopfhörer für das iPhone

iPhone Headset

Nicht nur die Polizei von London rät den iPod und iPhone Besitzer die Kopfhörer von Apple durch andere zu ersetzen. Aber natürlich gibt es noch andere Gründe neue Kopfhörer an einen Apfel iPod zu stecken, als die Angst, dass man überfallen und zur Herausgabe des MP3 Players gezwungen wird! Beispielsweise gibt es Leute, die mit der Qualität der Kopfhörer nicht zufrieden sind.

Beim iPod, egal welches Modell, muss man sich eigentlich keine Gedanken machen, welchen Kopfhörer man sich anstöpseln möchte. Jede Ausgabe mit einem 3,5 mm Standard-Stereoanschluss kann angeschlossen werden. Beim iPhone sieht die Sache etwas anders aus. Zum einen ist der Anschluss für den Kopfhörer etwas ins Gehäuse eingelassen. Damit lässt sich nicht mehr jeder x-beliebige Kopfhörer anschliessen. Gut, dieses Problem kann man umgehen, wenn man einen Adapter dazwischen klemmt, oder dem nicht-passenden Anschluss mit dem Messer beileibe rücken. Ein ganz anderer Grund ist aber noch, dass man mit einem normalen Kopfhörer nicht mehr die Headset-Funktion nutzen kann! Und gerade daran habe ich mich sehr gewöhnt!

Damit nun alle Anforderungen (Stecker, In-Ear, Headset) erfüllt sind, habe ich mich für die V-Moda Vibe Duo entschieden. Da ist alles dabei mit einem kleinen Extra! Gegenüber dem offiziellen und mitgelieferten Apple Headset, hat das Mikropfonbei dem V-Moda Headset einen Knopf für die Anrufannahme! Auch die Kopfhörer bringen die versprochene Qualität:

Mit Hilfe der dynamischen Treibertechnologie V-MASQUE sorgt VIBE Duo im Vergleich zu anderen High-End-Kopfhörern für ein präzises und doch natürliches Klangverhältnis. Die BLISS-Technologie (Bass Level Isolating Soft Silicon) reduziert die Außengeräusche zu Gunsten einer präzisen und satten Basswiedergabe (Frequenz 12Hz bis 22Hz) noch stärker.

Damit die Kopfhörer auch prima passen, gibt es sechs Paar Silikonaufsätze in den Grössen S, M, L, jeweils in Schwarz und Transparent. Passend dazu gibt es noch eine kleine Ledertasche in denen sich das stylische Headset verstauen lässt, wenn man mal wieder per Hand telefonieren möchte.

In der Schweiz ist das Headset leider noch nicht so verbreitet was wohl daran liegt, dass wir noch kein offizielles iPhone haben. Obwohl, ein nicht zu verachtender Markt besteht ja bereits in der Schweiz! Wer sich für das V-Moda Vibe Duo Headset interessiert, ich hab bisher folgende Einkaufsmöglichkeiten gefunden:

Nutzt Ihr das original Headset? Oder seit Ihr auch auf ein anderes umgestiegen? Ich würde mich über ein paar Erfahrungsberichte freuen.

„Hey, Dein iPod klingelt!“

iPhone

Ich weiss ja nicht wie es den anderen frisch gebackenen iPhone Besitzer ergeht, aber ich hab mich einfach noch immer nicht daran gewöhnt, dass mein iPod auch ein Telefon ist! Seit Jahren arbeite ich immer mit mindestens einem Ohrhörer im Ohr. Aus Respekt gegenüber meinem Team benutze ich aber nur einen Ohrhörer, so bekomme ich noch mit wenn was ist, bei dem ich helfen oder mich „einmischen“ muss. Es fällt mir einfach leichter mich so auf die Arbeit am Computer im Grossraumbüro zu konzentrieren.

Wenn dann aber ein Anruf rein kommt, bin ich jeweils immer noch ein bisschen verwirrt. Beim ersten mal, hab ich doch tatsächlich das Headset stecken gelassen und das iPhone ans Ohr gehalten. Naja, Anfängerfehler. Kürzlich hab ich mich wieder dabei erwischt, wie ich das Headset ausgestöpselt habe und normal telefoniert habe. Warum hab ich nicht einfach nur den Anruf entgegen genommen und per Headset telefoniert?

Irgendwie will das einfach noch nicht so recht in meinen Kopf, dass mein iPod auch ein Telefon ist… Geht es Euch auch so, oder habt Ihr gleich total professionell umgeschaltet? Oder ist das vielleicht nur ein Phänomen bei ehemaligen iPod touch Besitzer?