Posts tagged "display"

iPhone 6 erhält 2014 ein grosseres Display. Vielleicht.

2014 könnte ein iPhone 6 mit grösserem Display kommen

Bereits zum zweiten mal berichtet, bzw. wird The Wall Street Journale darüber berichten, dass Apple mit grösseren Displays Tests macht. Im Juli haben Lorraine Luk und Ian Sherr im WSJ darüber berichtet.

Apple and its Asian component makers are testing larger screens for iPhones and tablets, officials at the company’s suppliers say.

Und nun doppelt Ian Sherr nach und kündigt einen weiteren Bericht an:

[tweetable]Das Display der kommenden iPhone-Generation soll angeblich von 4,8 bis zu 6-Zoll gross werden.[/tweetable]. Vielleicht werden dafür die neuen Power-Adapter gebaut, welche man bisher noch keine  Apple-Produkt zuordnen konnte. Sollte der Fall tatsächlich eintreten und Apple arbeitet an einem grösseren iPhone, so wäre die Theorie mit dem Daumen, welcher alle Apps mühelos erreicht nicht mehr wahr, noch dürften wir ein solche Smartphone vor Sommer 2014 erwarten.

Wie sieht es mit dir aus? Würdest du lieber ein Smartphone mit grösserem Display haben, oder könnte das vielleicht zu gross geratene iPhone dann in der Hosentasche stören?

Thunderbolt vs. USB

Thunderbolt

Thunderbolt wurde von Intel in Zusammenarbeit mit Apple entwickelt. Es soll die neue Wunderwaffe gegen hohe Datensätze sein, welche in naher Zukunft, wenn nicht schon jetzt, abgearbeitet werden müssen von den Computer. Zu Anfang, und noch heute, wurde Thunderbolt belächelt. Schliesslich muss Thunderbolt gegen einen mächtigen Gegner kämpfen, der weit verbreiteten und rückwärtskompatiblen Schnittstelle USB!

Thunderbolt hat gegenüber USB zwei Vorteile:

  • hoher Datensatz von 10 GBit/s
  • kann Daten- und/oder Display-Daten transportieren

Jüngst hat die USB 3.0 Promoter Group bekannt gegeben, dass USB 3.1, benamst als SuperSpeed USB, es auch auf 10 GBit/s schafft. Macht aber nix. Denn Intel hat schon vor Monaten Thunderbolt 2.0 angekündigt. Durch die Intelligenten Zusammenlegung der beiden Daten- und Display-Kanälen kann ein Datensatz von 20 GBit/s erreicht werden. Thunderbolt 2.0 errechnet selber ob die ganze Leistung in den Datensatz gesteckt werden kann/muss oder ob noch ein Rest für Display benötigt wird. Eine ähnliche Intelligenz wie beim Lightning Anschluss von Apple.

Spannend ist ja, dass Intel an der Entwicklung von beiden Schnittstellen massgeblich beteiligt ist. Also muss Intel fest an den Erfolg von Thunderbolt glauben. Bis die Schnittstelle aber nur halb so verbreitet ist wie USB muss noch einige Zeit verstreichen. Schade nur, dass der Thunderbolt-Anschluss nicht ähnlich klever gemacht wurde wie der Lightning-Stecker. Es sollte doch keine Rolle mehr spielen müssen ob man einen Stecker so oder so in die Buchse steckt. Gerade beim USB-Stecker brauche ich oft mehrere Anläufe weil die Hersteller die Anschluss-Buchse auch mal so oder so verbauen…

Was glaubst du? Hat der Thunderbolt-Anschluss eine Chance in der PC-Welt? Wie schnell brauchen wir Datensätze von 20 GBit/s?

Alles muss raus!

ApfelBlog.ch Ausverkauf

Vielleicht habt ihr es schon mitbekommen. Die Familie Mitra baut ihr eigenes Haus. Das bedeutet, im Januar 2014 steht ein grosser Umzug an. Das wiederum bedeutet, langsam aber sicher muss alles weg damit nichts, oder fast nichts, unnötiges transportiert werden muss. Darum liste ich hier gerne mal ein paar Dinge auf, welche noch zu haben sind. Bei Interesse darf man sich gerne über das Kontaktformular melden. Wer sich zuerst meldet, bekommt den Zuschlag. Was innert 10 Tagen nicht hier weg geht, wird versteigert auf einer Plattform.

  • Apple LED Cinema Display 24-Zoll, CHF 400.-
    Jahrgang 2010. Gebraucht, aber in gutem Zustand.
  • MacBook Pro 15-Zoll, CHF 1450.-
    Intel Core i7 2,66 GHz, 8GB RAM, 500GB Festplatte, Mitte 2010. Gebraucht aber in gutem Zustand.
  • Apple Magic Trackpad, CHF 50.-
    Originalverpackt.
  • Apple Batterieladegerät, CHF 20.-
    Originalverpackt
  • Apple iPad SmartCover, CHF 40.-
    Für iPad 2 oder später. Leder-Hellbraun, Originalverpackt.
  • Apple iPhone 4/4S Universal Dock Adapter, CHF 0.-
    3 Adapter für iPhone 4 Universal Dock. Originalverpackt.
  • Apple iPad Dock Connector to VGA Adapter, Preis CHF 20.-
    Originalverpackt.
  • Apple iPad Camera Connection Kit, CHF 20.-
    Originalverpackt.
  • Apple 30-poliger Digital AV Adapter, CHF 20.-
    Originalverpackt.
  • sakku.traveller, CHF 290.-
    Solartasche. Wie neu.
  • Jot Pro Touch Stylus, je CHF 25.-
    4 2 Stück in Silber und 2 Stück in Anthrazit. Originalverpackt.
  • Nice CableKeeps Gulp, je CHF 15.-
    Je ein Stück in grün, orange und blau. Originalverpackt.
  • Oona Smartphone Stand, je CHF 20.-
    2 Stück. Originalverpackt.
  • Hone, Preis je 40.-
    3 2 Stück. Nie mehr den Schlüssel verlieren. Originalverpackt.
  • Satechi Aluminium USB-Hub, CHF 25.-
    4 Port USB-Hub, Originalverpackt.
  • iHub USB-Port, CHF 15.-
    4 Port USB-Hub mit leuchtendem Apple Logo. Originalverpackt
  • App Magnete, CHF 5.-
    Originalverpackt.
  • AR.Drone 1.0, CHF 50.-
    Gebraucht, kaum Abstürze, in gutem Zustand. Mit allen Originalteilen und Originalverpackung.

Alle Preise verstehend sich ohne Versand. Die Käufe können gegen Barzahlung und mit Terminvereinbarung tagsüber in Olten oder Abends in Obergösgen abgeholt werden. Versand der Ware nur gegen Vorauszahlung inklusive Versandkosten, welche individuell berechnet werden.

Apple steigt ins iPhone-Reparatur Geschäft ein

Splitter iPhone Screen

Bildquelle: Renato Mitra

In der Schweiz gibt es unzählige Business-Modelle rund um iPhone und andere Smartphones. Immer mit dem Ziel, das geliebte Mobiltelefon schnell und günstig für deren Besitzer wieder in Schuss zu bringen wenn was zu Bruch ging oder es sonstige Komplikationen gibt. Da gibt es die iKlinik, den iPhone Doktor, Handy Doktor, den iHelper und viele, viele andere Geschäfte die gerne und schnell zersprungene Displays von iPhone und iPad ersetzen. Ein gutes Geschäft mit wachsender Konkurrenz, so dass man hier und da versucht mit aussergewöhnlichen Aktionen und Services auf sich aufmerksam zu machen.

Jetzt soll es einen Mitbewerber mehr geben, nämlich Apple. Zumindest in Amerika bietet Apple nun in den Apple Stores nicht mehr nur iPhones zum Kauf an, sondern repariert auch mal zersprungene Displays. Und das ganze zum Kampfpreis von 149 US-Dollar. Damit soll den Kunden schneller und einfacher geholfen werden als bisher einfach ein neues Gerät gegen Aufpreis anbieten zu können. Sofern man nicht in den Genuss einer kostenlosen Austauschaktion kommt…

In der Schweiz ist es anscheinend noch nicht soweit, dass man das zerbrochene iPhone im Apple Store reparieren lassen kann. Was aber noch nicht ist, das wird sicher noch werden. Natürlich konnte/wollte Apple mir gegenüber nichts verraten ob es bereits Pläne zur Einführung eines solchen Services gibt in der Schweiz. Sollte Apple aber den Reparatur-Service starten und zu einem ähnlichen Preis wie in Amerika, so kommen hier die Kliniken und Doktoren unter einen massiven Preisdruck. Während so ein Service bei Apple ca. 150.- bis 200.- Schweizer Franken liegen könnte, kostet der Display-Ersatz-Einbau für ein iPhone 5 bei den Drittanbieter zwischen CHF 329.- und CHF 349.-.

Würdet ihr einen solchen Service in der Schweiz gutheissen, oder geht ihr lieber in die iKlinik oder zum iPhone Doktor?

Apple aktualisiert MacBook Pro mit Retina Display

MacBook Pro Retina

Apple heute überraschend gemeldet, dass das MacBook Pro mit Retina Display schneller und günstiger wird. Das 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display kostet ab sofort ab CHF 1’699.- für das Modell mit 128GB Flash-Speicher und CHF 1’899.-  für das neue Modell mit 2,6 GHz Prozessor und 256GB Flash-Speicher. Das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display hat jetzt einen schnelleren 2,4 GHz Quad-Core Prozessor und das Top-Modell der 15-Zoll Notebooks ist mit einem 2,7 GHz Quad-Core Prozessor und 16GB Arbeitsspeicher ausgestattet. Darüber hinaus hat Apple heute bekanntgegeben, dass das 13-Zoll MacBook Air mit 256GB Flash-Speicher ab sofort zu einem günstigeren Preis von CHF 1’549.- erhältlich ist.

Die aktualisierten Modelle des MacBook Pro mit Retina Display und des MacBook Air sind ab heute über den Apple Online Store (auch in Deutschland und Österreich), die Apple Retail Stores und über autorisierte Apple Händler verfügbar.

Quelle: Apple Pressemitteilung

Neuer iMac – Im Sommer mit Anti-Reflective Bildschirm, dünner und schneller.

iMac Evolution

Seit Oktober 2009 hat sich der iMac kaum mehr verändert. Lediglich die Innereien wurden angepasst, äusserlich ist er mit dem Model von 2006 noch fast identisch… Es wird also langsam aber sicher Zeit, dass der iMac eine Auffrischung bekommt. Wer das ApfelBlog.ch verfolgt, der weiss, dass ich schon seit ein paar Monaten auf den neuen iMac warte. Endlich sind auch die passenden Gerüchte dazu eingetroffen.

Schnellere Prozessoren
Klar, ein neues Model braucht schnellere Prozessoren. Dank der langjährigen Zusammenarbeit mit Intel kann man davon ausgehen, dass Apple die neuen Ivy Bridge Core i5/i7 Prozessoren für die nächsten MacBooks und iMacs bekommen wird. Davon zumindest geht auch HowToArena aus:

Apple has been working with Intel in partnership from a long time and it is highly likely that Apple would be the first company to get their hands-on Ivy Bridge Core i5/i7 processors for MacBooks and iMacs.

Neues Keyboard
Nicht zuletzt das MacBook Air ist der lebende Beweis dafür, dass alles kleiner und dünner gemacht werden kann. Auch beim Keyboard will Apple dank neuer Technologie für eine dünnere Tastatur sorgen. Ein Tastenanschlag braucht dann lediglich noch eine Spanne von 0.2 Millimeter.

Apple Keyboard Patent

Neues Design
Wenn man davon ausgehen kann, dass in den Jahren alles dünner wurde, so kann man sich vorstellen, dass der All-in-One Desktop-Computer von Apple auch dünner wird. Die Glas-Front wird wohl bleiben. Wünschenswert wäre es allerdings, wenn der iMac und das Apple Thunderbolt Display sich mehr annähern könnten. Denn aktuelle sehen die beiden Apple Geräte nebeneinander eher fremd aus. Unterschiedliche Höhen, etwas andere Füsse, andere Fronten… So macht es keine Freude ein Apple Thunderbolt Display neben den iMac zu stellen…

Nicht-Reflektierender Bildschirm
Seit der Einführung der Hochglanz-Bildschirme beim iMac und MacBook ist es DAS Streitthema Nummer eins bei Apple Geräten. Einige schwören auf das Hochglanz-Display, andere verteufeln es. Insbesondere seit Apple keine Option mehr verkauft, auf ein mattes Display zu wechseln… Gemäss DigiTimes arbeitet der Hersteller G-Tech an einem nicht-reflektierendem Glas für Apples neuen iMac:

G-Tech is also expected to supply AR (anti-reflective) glass solutions for Apple’s all-in-one (AIO) PCs with the new products to also serve as a growth driver for G-Tech, indicated industry sources.

Verschiedene Quellen haben das zweite Halbjahr 2012 für die Veröffentlichung des neuen iMac genannt, die Monate Juni oder Juli 2012 sind auch schon gefallen… Ich freue mich jetzt schon! Was sagt ihr zu den Gerüchten? Braucht es in naher Zukunft überhaupt noch Desktop-Computer? Oder wird alles viel mobiler…

Retina Bildschirm bald in MacBook (und iMac)?

Der Retina Bildschirm dürfte allen Leuten bekannt sein. Ein quasi hochauflösender Bildschirm welcher nicht nur beim iPhone 4S überzeugt, sondern auch im iPad der dritten Generation. Tatsächlich liefern diese Bildschirme gestochen scharfe Bilder zurück in denen man keine Pixel mehr erkennen kann. Unlängst mehren sich die Gerüchte, dass auch die nächste Generation von  MacBook Pro und eventuell sogar iMac mit Retina Displays ausgerüstet werden sollen.

Neben den Gerüchten gibt es nun auch Handfestes! Chris Foresman von Arstechnica hat in seinem Artikel eine interessante Entdeckung in der aktuellen Developer Preview 2 vom kommenden OS X Mountain Lion festgehalten. Einige Grafiken haben plötzlich die doppelte Auflösung als zuvor:

One example comes from Messages, Apple’s replacement for iChat. While using the app under the second developer preview of Mountain Lion, some icons are erroneously displaying 2x resolution art. In the image below, the “audio chat” icon is a 2x version instead of the standard 1x version.

Im Juni 2012 dürfte sich wieder eine Worldwide Developers Conference ankündigen. Ziemlich sicher wird der Mountain Lion dort eine Rolle spielen und vielleicht werden dann auch die neuen MacBook und iMac vorgestellt. Schliesslich wären diese ja dann von einem OS abhängig, welches auch die zugehörigen Grafiken liefern kann… Somit wäre die Auslieferung der neuen Apple Soft- und Hardware erst im Sommer 2012? Dabei warte ich doch sehnlichst auf den neuen iMac… Aber was heisst das für den Thunderbolt Display? Gibt es diesen demnächst ein einer Retina Thunderbolt Display Version?

Tim Cook meinte ja, dass wir dieses Jahr noch einiges zu sehen bekommen… Wir dürfen gespannt sein.

Das neue iPad geht weg wie warme Semmeln

iPad Lieferengpass

Erst letzte Woche hat Apple das neue iPad vorgestellt. Per sofort konnte man die Vorbestellung tätigen, denn am 16. März wird das Apple Tablet offiziell verkauft. Spätestens dann sollen die Vorbestellungen auch bei den Kunden eintreffen, welche über die Website bestellt haben. Wer sich aber erst jetzt zu einer Vorbestellung durchringen konnte, der muss geduld haben. Die erste Welle von iPad-Lieferungen scheint ausverkauft zu sein, denn auf der Apple Website wird angegeben, dass erst in zwei bis drei Wochen wieder neue iPads ausgeliefert werden können.

Apple hat sich mittlerweile auch zu einer offiziellen Aussage hinreissen lassen:

Customer response to the new iPad has been off the charts and the quantity available for pre-order has been purchased. Customers can continue to order online and receive an estimated delivery date.

Trotz allen Unkenrufen scheint auch die dritte Generation des Tablet ein Verkaufsschlager zu werden. Auch eine nicht repräsentative Umfrage meinerseits auf der ApfelBlog.ch Facebook Seite hat ein interessantes Resultat gezeigt:

Kaufst Du Dir ein neues iPad?

Nur 47% der über 300 befragten wollen sich bisher ein neues iPad mit Retina Display kaufen. Aber das kann sich noch ändern. Ich denke der Bildschirm ist schon ein Kriterium, was man zuerst mit eigenen Augen gesehen haben muss. Eventuell ist man danach dann überzeugt und kauft sich trotzdem noch ein neues iPad.

Wie dem auch sei, die Stores rüsten sich für einen grossen Ansturm nachdem man über die Website nicht mehr zum Verkaufsstart ein iPad bestellen kann. Ob die Stores und Reseller genügend Geräte bekommen um zumindest während dem ersten Tag die nachfrage zu decken ist ungewiss. In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass der Apple Store an der Zürcher Bahnhofstrasse jeweils grosse Mengen vor Ort hat, die Reseller meistens nur eine sehr kleine Anzahl iPads von Apple erhält.

Was ist mit Dir? Hast Du schon bestellt? Versuchst Du Dein Glück vor dem Apple Store? Oder wartest Du bewusst ab…

Was sagt die Gerüchteküche zum neuen iPad?

Die Gerüchte rund um das neue iPad nehmen wieder zu… Angeblich soll ja am 7. März 2012 der Vorstellungstermin von Apple sein. Wie immer im Yerba Buena Center in San Francisco. Einige Leute gehen sogar soweit, dass sie behaupten im Besitz des Scripts zu sein, wie der Tag genau ablaufen wird, welche Produkte vorgestellt werden und welche Gäste anwesend sein sollen… Natürlich wird dieses wertvolle Dokument bei Amazon als kindle Buch verkauft… Mal sehen was die Gerüchteküche sonst noch so aufgewärmt hat für uns:

Prozessor: A5X oder darf’s ein bisschen mehr sein?
Zuerst war es ganz klar, dass das neue iPad 3 mit einem neuen A6 Prozessor kommt. Nun ist aber ein Foto aufgetaucht mit dem vermeintlichen iPad Board und einem A5X Prozessor. Also doch kein Quad-Core Prozessor? Nur ein Dual-Core mit verbesserter Grafikleistung? Natürlich gerät damit auch der Name iPad 3 ins wanken… Vielleicht nur ein iPad 2X oder iPad 2HD?

iPad A5X

Retina, so gut wie sicher…
Etwas scheint sich aber aus all den Gerüchten zu bestätigen. Das neue iPad kommt mit einem Retina Display. In diese Richtung gab es in der Zwischenzeit sehr viele Fotos und Meldungen aus unterschiedlichen Quellen. Demnach hat das neue Apple Tablet mit der gleich Bildschirmgrösse eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixel. Im Vergleich zu den aktuellen 1024 x 768 Pixel eine beachtliche Steigerung.

Apple iPad 3 Bildschirm Apple iPad 3 Auflösung

Aussehen bleibt gleich
Man kann wohl ruhig davon ausgehen, dass das neue iPad im grossen und ganzen gleich daher kommt wie in der vergangenen iPad 2 Ausgabe. Auch das belegen vermeintliche Bilder aus China und zerstören damit viele Mockups, welche behaupten, das neue iPad sehe dem iPhone 4/4S ähnlich…

iPad 3

Bessere Kamera
Auch davon kann man wohl ausgehen. Die aktuelle Kamera ist eher bescheiden und es wäre wohl ein leichtes diese anzupassen, auf angeblich 8MP. Obwohl ich persönlich nicht der Meinung bin, dass die iPad-Kamera ähnliche Qualitäten wie diejenige des iPhone 4S haben muss. Denn wer schiesst schon Fotos mit dem iPad? Ok, zwei Fälle habe ich schon erlebt, aber nur weil gerade keine andere Kamera zur Hand war… Wenn eine Kamera verbessert werden müsste, dann wohl die Front-Kamera für FaceTime und Co.

Tipp von Chefkoch
Der Chefkoch in der Gerüchteküche weiss, die Suppe wird nie so heiss gegessen, wie diese gekocht wird… Daher halte ich mich daran, die heisse Suppe jeweils etwas abkalten zu lassen, bevor diese abgeschmeckt wird. Auch für das neue iPad gab es schon so viele Gerüchte, welche jetzt nicht mehr gelten… Machen wir es doch wie die Engländer. Geniessen wir aktuelle Hard- und Software und trinken gemütlich einen Tee bis zum kommenden Apple Event, oder bis uns Apple völlig überrascht wie mit Mountain Lion.

 

iPhone 4S trifft Samsung Galaxy Note…

iPhone 4S trifft Samsung Galaxy Note

Samsung gehört sicher zu den besseren Smartphone Hersteller, nicht zuletzt, da man sich oft an den Ideen und Designs von Apple vergreift. Der aktuelle Knüller ist das Samsung Galaxy Note Smartphone. Hier besticht man in erster Linie mit der Grösse. Wer es schon in freier Wildbahn gesehen hat, es ist wirklich sehr gross! Das zeigt auch der direkte Grössenvergleich bei Phone-Size.com:

Phone-Size.com: iPhone 4S vs. Samsung Galaxy Note

So gross, dass ich mich gleich wie das iPhone 4S im Komik oben frage, wo steckt man sich das Note hin? Ja klar, jetzt im Winter sind wir alle mit mehreren Schichten Kleider ausgerüstet und haben viele Taschen. Aber was ist im Sommer wenn man mit T-Shirt und kurzen Hosen unterwegs ist? Vielleicht sogar noch etwas sportlich unterwegs ist?

Ich kann mich erinnern, als Apple 2007 das erste iPhone vorgestellt hat, da haben mich viele Personen im Umfeld gefragt: „Wer braucht so ein grosses Mobiltelefon? Das ist ja riesig?“ Keine Frage, das Display beim Note ist beeindruckend, aber mal ehrlich, hätte das Samsung Galaxy Note nicht eher den Namen Mini-Tablet verdient als Phone? Vielleicht wird es auch eher ein Anzug-Phone oder Frauen-Handtaschen-Phone wo es immer einen sicheren Platz hat.

Was haltet Ihr von so grossen Smartphones?