Posts tagged "jailbreak"

iReview 30/2010

iReview

Es ist wieder Zeit für einen ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 30/2010. Ich wünsche Euch eine interessante Lektüre.

iReview 27/2010

iReview

Es ist wieder Zeit für einen ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 27/2010. Ihr habt es sicher gemerkt, letzte Woche war nicht so viel los. Das lag wohl daran, dass ich mir einige Tage frei genommen habe und das Ferienwetter hier in der Schweiz mit meiner Familie in vollen Zügen genossen habe. Die Fussballweltmeisterschaft ist auch nicht ganz unschuldig… Aber es kommen wieder andere Zeiten. Der Köcher ist voll mit neuen Artikel welche veröffentlicht werden wollen! Und nun wünsche ich Euch eine interessante Lektüre.

  • Geohot führte iPhone 4 Jailbreak erfolgreich aus! – Wie es ausschaut, kann man auch das neue iPhone 4 einem Jailbreak unterziehen. Wie lange das aber halten wird mit den Over Air Updates, dass muss sich noch zeigen.
  • Apple Store Shanghai opens with Apple VP Ron Johnson on hand – Paris hat den schönsten Apple Store der Welt erhalten und Shanghai den wohl Spektakulärsten.
  • What if the tiny Apple touch-screen was the next iPod Shuffle? – Ein kleiner Bildschirm sorgt für Stimmung. Gerüchte behaupten, dass der nächste iPod shuffle auch per berührungsempflindlichen Bildschirm gesteuert wird.
  • Genial: Youtube – mobiles Web-App! – Wer braucht denn schon die YouTube App, wenn man per m.youtube.com die Filme anschauen kann. Sogar in noch besserer Qualität als per iPhone App!
  • Adding a Carl Zeiss SLR lens to your iPhone 4 – Wem das iPhone 4 eine zu schwache Linse hat, der kann sich hier mal inspirieren lassen. Ok, ist dann aber nicht mehr so ganz handlich…
  • Wird das iPhone 4 zu Apples „Vista“? – Wird das iPhone 4 zu einem Stolperstein? Im Moment sagen die Verkaufszahlen was anderes…
  • 100 Tips #21: How To Save PDF Files – Was Windows nicht kann, kann jedes Mac Programm von Haus aus… Nämlich alles direkt als PDF speichern. Ohne zusätzliches Programm…
  • Howto: Put Flash on your iPad – So kann auch das iPad mit Flash umgehen. Aber mal ehrlich, habt Ihr Flash vermisst? Wenn ja, wo konkret?
  • Kommentar: Cupertino, wir haben ein Problem – Schöner Kommentar von Stefan Rechsteiner zum Thema iPhone 4 und dem Antennenproblem.
  • Apples iPhone 4 im coolen Stop-Motion Video zerlegt – Stilvolles zerlegen des iPhone 4 als Video.
  • iPad Cam-Case Design Integrates The Missing Web Cam Into Attractive Case – Dank einem speziellen Case, bekommt das iPad doch noch eine Kamera.
  • Alle sind mit dem iPad zufrieden, aber alle nicht ganz – Inzwischen hat auch Reto Hartinger entdeckt, dass das iPad kein Notebook-Ersatz ist. Zumindest nicht, wenn man mehr als im Internet surfen und Mails bearbeiten möchte…
  • AppleCare: iPhone 4 Software Fix Won’t Solve “Death Grip” Reception Issues – Das kommende iOS 4 Update behebt anscheinend nicht alle Probleme mit dem Todesgriff.
  • PhoneHalo for your iPhone helps finds your keys – Schlüssel verloren? Das iPhone, mit PhoneHalo zusammen, wird den Schlüssel wieder finden!
  • Erfahrungsbericht: Ein Monat mit dem iPad – Ein aufschlussreicher Erfahrungsbericht über das iPad.
  • iPhone 4 ab 28.Juli in Österreich – Bei den Österreicher wird der 28. Juli als Release-Datum für das iPhone 4 genannt. In der Schweiz gibt es bereits alles zwischen 19. und 31. Juli 2010… In ein paar Tagen werden wir mehr wissen.

And the Winners are…

Puh… In letzter Zeit war hier im Blog so viel los, dass die Auslosungen, bzw. deren Kommunikation, total in Vergessenheit gerieten. Da ich jetzt ein bisschen Luft habe, bevor der iPhone 4 Start hier in der Schweiz los geht, möchte ich das nach holen… Wie immer habe ich für die Auslosung einen Zahlen-Zufallsgenerator verwendet. Und so wurde gelost:

Alle Gewinner wurden per E-Mail informiert. Sobald die Antworten mit deren Postadresse bei mir eingetroffen ist, kann der Gewinn verschickt werden. Sollte einer der Gewinner auf den Preis verzichten, oder ist jemand per E-Mail innert 14 Tagen nicht nicht erreichbar, so wird der Gewinn neu ausgelost.

Ich entschuldige mich für die späte Auslosung. Es stehen bereits wieder neue Verlosungen in der Timeline und ich werde bemüht sein, diese dann fristgerecht auszuliefern.

iReview 25/2010

iReview

Es ist wieder Zeit für einen ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 25/2010. Ich wünsche Euch eine interessante Lektüre.

Heute: iPhone 4

iPhone 4

Ab heute gibt es das neue iPhone 4 offiziell zu kaufen. Ein paar amerikanische Apple-Kunden und Journalisten durften sich über zu früh zugestellte Pakete erfreuen mit dem iPhone 4 als Inhalt. Wie es scheint, müssen auch die Versanddienste in den Staaten ein paar Pakete zu früh ausliefern um der grossen Nachfrage, bzw. Bestellflut nach zu kommen.

Was das neue Apple Smartphone kann, dass wissen wir ja bereits in der Theorie. Anscheinend ist das Benutzererlebnis aber noch um einiges grösser als man es sich gedacht hat. Die Berichte, welche ich gelesen habe, waren durchwegs positiv, bis auf ein paar Meldungen, dass das Retina-Display defekt ausgeliefert wurde. Von dem her können wir uns in der Schweiz vielleicht sogar glücklich schätzen nicht zu den Apple-Big-Five USA, Frankreich, Deutschland, Japan und England zu zählen. Vielleicht können erste Erkenntnisse in der zweiten Auslieferungswelle bereits vermieden werden…

In nur 24 Stunden wurden übrigens 600’000 iPhones vorbestellt. Da darf sich Apple über den nächsten Verkaufsschlager freuen! Ich würde sogar wetten, dass die Verkaufszahlen vom iPhone doppelt so hoch ausfallen, wie diejenigen vom iPad… wenn man denn so viele Geräte in der kurzen Zeit überhaupt liefern kann. Denn nach der Meldung, dass die Hersteller Probleme hätten, dass weisse iPhone per heute zu liefern, wurde die Kritik im Web gross gegen Apple. Aber habt Ihr Euch schon mal vorgestellt, was das bedeutet über 1’000’000 Geräte in einer Woche in fünf Länder zu verteilen? Natürlich will man solche Mengen an Geräte auch nicht Tage, Wochen oder Monate in einem Lagerhaus zwischenlagern, sondern möglichst rasch die Geräte heraus geben. Daher habe ich Verständnis, wenn Apple die vielen Länder in Scheiben beliefern muss.

Voraussichtlich soll Ende Juli dann auch die Schweiz zum Zug kommen neben Australien, Belgien, Dänemark, Finnland, Holland, Hong Kong, Irland, Italien, Kanada, Luxemburg, Norwegen, Neuseeland, Österreich, Schweden, Singapur, Spanien und Südkorea. Wie bekannt wurde, dürfen in der Schweiz nun alle drei Mobilfunkprovider das iPhone 4 anbieten. Apple hat den Zuschlag an Sunrise nicht offiziell bestätigt, aber Sunrise wird wohl kaum für ein Produkt werben, welches per Grauimport in der Schweiz verkauft wird. Ich persönlich gehe soweit und sage, dass das iPhone wohl auch ohne Abo per Apple Store oder Online Store eingekauft werden kann. Überhaupt riecht das Ganze danach, dass der SIM- oder Net-Lock in der Schweiz fällt… Das wiederum wäre dann ein Grund für die nördlichen Nachbarn mal in der Schweiz einzukaufen…

Und wenn wir schon beim Thema SIM-, bzw. Net-Lock sind. Gerüchte zufolge wird dem Jailbreak mit iOS 4 der Gar ausgemacht. FaceTime soll Jailbreaker bei Apple verraten wodurch das gerät dann beim Apple Support in Ungnade fällt. Mit “Over Air Updates”, welche alle ein bis zwei Wochen erfolgen soll Apple zudem regelmässig den AT&T-Lock auf US-Geräten erneuern können… Anscheinend wurde das Verfahren bereits erfolgreich getestet. Zudem soll es Apple bereits jetzt möglich sein, Baseband- und Firmwareversionen bzw. deren Modifikationen von iPhones auszulesen. Mit diesen Informationen könnte Apple den Support bei Software-Fehler verweigern. Viel effektiver, bzw. nerviger wären jedoch die „Over Air Updates“ für Jailbreaker. Denn wer die Updates nicht akzeptiert wird von der Benutzung des Gerätes ausgeschlossen. Alles nur Märchen oder bittere Wahrheit? Wer hat ein iPhone 4 aus Amerika bestellt?

Wie dem auch sei. Wer bereits zu den glücklichen iPhone 4 Besitzer gehört, dem gratuliere ich herzlich und wünsche viel Spass beim benutzen. Ich persönlich muss mich auf die Einführung des iPhones in der Schweiz gedulden, wie viele von Euch auch.

Ktipp zeigt wie man gegen Lizenzbestimmungen verstösst

Das Schweizer Konsumenten-Magazin Ktipp muss sich voll und ganz den Kunden verschrieben haben. So sehr, dass man die Produkte-Piraterie fördert und nun auch noch über geltenden Lizenbestimmungen hinweg sieht!

In der Ausgabe 12/2010 im Artikel „SIMsalabim – und das iPhone ist entsperrt“ wird Schritt für Schritt erklärt, wie man ein iPhone vom SIM-Lock befreit:

Mit einem entsperrten iPhone lässt sich beim Telefonieren im Ausland viel Geld sparen. Der K-Tipp zeigt, wies geht.

Wie wir alle wissen, ist das keinesfalls erlaubt und wird in den Lizenzbestimmungen klar geregelt. Wer den Befreiungsschlag beim iPhone ausführt, verliert auch jegliche Ansprüche auf die Garantie.

Noch peinlicher ist aber, dass der „aktuelle“ Artikel aber schon mer als veraltet. Denn in der Anleitung wird noch von dem iPhone OS 3.1.2 ausgegangen. Mit der aktuellen iPhone OS Version 3.1.3 ist der Jailbreak so gar nicht mehr möglich.

Ich weiss nicht warum eine Konsumenteninformation immer wieder die Leser dazu verführen will gegen geltendes Recht zu verstossen. Braucht die eigene Rechtsberatung etwas mehr Aufträge?

(via zuercher88.ch)

iReview 18/2010

iReview

Es ist wieder Zeit für einen ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 17/2010. Ich wünsche Euch eine interessante Lektüre.

iReview 17/2010

iReview

Es ist wieder Zeit für einen ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 17/2010. Ich wünsche Euch eine interessante Lektüre.

iDongle – Jailbreak leicht gemacht

iDongle

Dank dem französischen Tüftler Renaud, auch bekannt als „My Boyfriend is a Geek“, gibt es unter der Hand ein paar wenige kleine Hardwarestücke, welche jedes iPhone schnell und sauber einem Jailbreak unterzieht. Die nackte Platine benötigt lediglich eine 9Volt Batterie. Dank dem Connector-Anschluss kann man die Hardware an das ausgeschaltete iPhone stecken. Ist das geschehen leuchten zwei kleine Lämpchen auf der Platine auf und schon wird blackRa1n RC3 ausgeführt. Innert wenigen Minuten ist das iPhone befreit. Ohne Download, ohne iTunes, ohne fast nichts. Lediglich der iDongle war notwendig.

Das schöne an dem kleinen Jailbreaker ist, dank dem USB-Anschluss kann der iDongle jeweils mit der neuesten blackRa1n Version aufgerüsten werden. Es besteht also Hoffnung, dass man mit dem iDongle auch das iPhone OS 4 und vielleicht sogar das iPad knacken kann… Mein persönlicher Test hat gezeigt, das iPhone 2G war in wenigen Sekunden frei. Für mich ist der iDongle Gold wert, denn oft werde ich gebeten die iPhones aus dem Bekanntenkreis zu befreien. Dazu musste ich dann immer mein MacBook Air mitnehmen, oder bei der Person das entsprechende Programm herunter laden. Jetzt brauch ich bloss mal eben den iDongle anzuschliessen und fertig ist das Prozedere…

iDongle iDongle iDongleiDongle iDongle iDongle

Als Sponsor für die Herstellung des iDongle war es mir vergönnt gleich zwei der seltenen iDongle zu bestellen. Naürtlich verlose ich einen iDongle unter meinen treuen Leser. Um an der Verlosung teilzunehmen braucht Ihr lediglich unterhalb des Beitrags einen Kommentar zu hinterlassen, wofür Ihr den iDongle dringender braucht, als die anderen Verlosung-Teilnehmer. Eingabefrist ist der 18. Mai 2010 um 18:00 Uhr. Die Ziehung des Gewinners findet per Zahlen-Zufallsgenerator nach dem Ende der Eingabefrist statt. Der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt und im ApfelBlog.ch veröffentlicht. Über die Auslosung wird keine Korrespondenz geführt. Keine Barauszahlung der Preise.