Posts tagged "iPhone 7 Plus"

Ist mein iPhone im Apple Store an Lager?

Mit meinem letzten Artikel und dem Tweet an Swisscom wurde ein bisschen Staub aufgewirbelt. Zeitgleich, so empfinde ich das, verlieren auch weitere iPhone-Besteller so langsam aber sicher die Geduld… Gerade wer bei den Mobilfunk-Provider bestellt hat, muss besonders viel Geduld haben. Je nach Modell versteht sich… Aber auch Apple selber hat längst nicht so viele iPhones wie man sich wünscht.

Kevin hat mich freundlicherweise auf die folgende Website aufmerksam gemacht: iStockNow.com. Hier wird in Real-Time festgehalten, welcher Apple Store welche Geräte aktuell an Lager hat. Und so ist beispielsweise ersichtlich, dass Apple das iPhone 7 Plus mit 256 GB Speicher in Jet Black, bzw. Diamantschwarz, in keinem Store an Lager hat. Auch im Online Apple Store wird eine Lieferfrist von 3 bis 4 Wochen angegeben.

Ist das iPhone an Lager?

www.istocknow.com

Die Schweizer Mobilfunk-Provider können einem schon ein bisschen leid tun. Leider liefert Apple nicht nur wenige Geräte nach, sondern lässt die Geschäftspartner auch im dunkeln tappen, wann man mit einer entsprechenden Lieferung rechnen darf. Hin und wieder gibt es Lieferungen, was genau in der Lieferung enthalten ist, ist dann eher eine Überraschung.

Ich für meinen Teil darf ja nicht unglücklich sein. Immerhin hab ich noch das Testgerät von Apple mit meinem Lieblingsspezifikationen, einfach in der falschen Farbe. Dafür darf ich euch mitteilen, Roségold kommt in den asiatischen Länder sehr, sehr gut an. Da wurde das iPhone 7 Plus immer mit grosser Ehrfurcht bestaunt.

Aber nun heisst es weiterhin geduldig sein und Tee trinken. Ich wünsche allen iPhone-Besteller da draussen eine kurze Wartezeit!

Hey Apple, Real Artists ship!

Eines der bekannteren Zitate von Steve Jobs war das folgende:

Real artists ship.

Damit ist gemeint, nicht reden, sondern liefern. Nicht von tollen, kommenden Produkten sprechen, sondern diese liefern. Und zwar jetzt, hier, heute! Steve Jobs war genauso ungeduldig wie die meisten Apple-Fans und Technik-Nerds. Wenn was cooles entdeckt oder angekündigt wurde, dann musste man es haben. Jetzt, hier und heute! Dann nimmt man gerne auch Strapazen in Kauf wie eine ganze Nacht bei klirrender Kälte vor dem Store zu kampieren, oder einfach ein paar hundert Franken mehr für das Produkt bezahlen…

Bildquelle: Technologizer.com

Damit Apple immer möglichst rasch hat liefern können hat, damals schon bei Steve Jobs, Tim Cook die Fäden gezogen und dafür gesorgt das Zuliefere-Komponenten und Produkte zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren. Jetzt, da er selber das Unternehmen Apple führt, scheint dies nicht mehr so richtig zu funktionieren.

Beispielsweise habe ich zum Verkaufsstart zusätzlich das iPhone 7 Plus in Diamantschwarz beim grössten Mobilfunkprovider der Schweiz bestellt. Bis heute, rund 2 Monate später, kann mir der Mobilfunkanbieter kein Datum nennen, wann das grosse iPhone ausgeliefert werden kann. Zwei Monate nach dem Verkaufsstart!

Bei den neuen MacBook Pro geht es leider ähnlich weiter. Am 27. Oktober vorgestellt mit dem Hinweis, dass man in zwei bis drei Woche liefern kann. Möchte man diese Tage auf der Website von Apple ein MacBook Pro mit Touch Bar bestellen, so wird eine Lieferfrist von vier bis fünf Wochen angegeben…

Woran liegt’s?

Böse Zungen behaupten ja immer, Apple würde absichtlich die Produkte verknappen… Ich kann verstehen, dass man mit einer Verknappung eine Gewisse Nachfrage anfeuern kann. Das hat aber Grenzen und ist meiner Meinung nach beim Beispiel vom iPhone 7 Plus bereits weit überschritten… Auf ein Produkt, dass theoretisch verfügbar ist, nach zwei Monaten noch keinen Liefertermin zu haben ist eher peinlich. Ist die Nachfrage dermassen gross? Wahrscheinlich schon, denn Apple hat ja mehr davon, wenn man Produkte verkaufen und ausliefern kann. Aber so ganz genau wissen wir es erst, wenn die Quartalszahlen ausgewertet sind.

Ich freu mich wenn Apple wieder die Balance findet und tatsächlich wieder liefern kann. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht mit dem neuen iPhone 7 oder iPhone 7 Plus?

Tiefenschärfe-Effekt nun verfügbar für das iPhone 7 Plus.

Apple hat heute das Update auf iOS 10.1 freigegeben. Mit dem Update wird nun die Möglichkeit ausgeliefert um Bilder im Porträt Modus, bzw. mit Tiefenschärfe-Effekt aufzunehmen. Apple selber hat bereits beeindruckende Bilder zur Verfügung gestellt.

Kamera iPhone 7 plus-apfelblo

 

Ich selber hab bisher ein paar private Aufnahmen gemacht mit der Beta-Version von iOS 10.1. Auch die jetzt ausgelieferte Porträtkamera-Funktion wird als Beta bezeichnet. Kann also gut sein, dass euer iPhone 7 Plus hin und wieder etwas länger benötigt um zu erkennen, welcher Teil des Bildes der Hintergrund ist und welcher Teil als Porträt definiert ist.

Porträt iPhone 7 Plus mit iOS 10.1Um Bilder im Porträt-Modus aufzunehmen einfach die Kamera starten und „Porträt“ wählen. Damit richtig gute Bilder mit Tiefenschärfe-Effekt aufgenommen werden können, gibt Apple ein paar wenige Empfehlungen ab:

  • Die schönsten Bilder gelingen bei hellem Licht.
  • Falls ihr mehr als eine Person im Bild habt, sollten es maximal drei Leute sein.
  • Je weiter die Person, oder der Gegenstand, vom Hintergrund entfernt ist, desto ausgeprägter ist der Tiefenschärfe-Effekt
  • Ein guter Kontrast zwischen Motiv und Hintergrund hilft den Effekt noch eindrucksvoller zu erreichen.
Ich wünsche euch gutes gelingen und tolle Bilder!

Meine Erkenntnisse zum iPhone 7 Plus

Über das neue iPhone 7 und iPhone 7 Plus hat man schon einiges gelesen. Von Vermutungen, über Hörensagen bis zu echten Erfahrungen. Da ich bereits einiges im Vorfeld zu den neuen Apple Smartphones veröffentlicht hatte, wollte ich mit meinem Erfahrungsbericht bewusst abwarten um echte Erfahrungen zu sammeln.

Diamantschwarz iPhone 7

Hier sind meine wichtigsten Erkenntnisse zum iPhone 7 Plus:

Mehr Batterie-Leistung

Bisher hab ich ganz gute Erfahrungen gemacht. Der Akku bietet mir nach einem normalen Alltag am Abend noch ein grössere Reserve als das iPhone 6S Plus zuvor. Wenn es sein muss, hält der Akku auch gerne mal zwei Tage bei (für mich) normaler Anwendung.

Mehr Speicher

Wie oft hab ich schon gehört: „265 GB? Das braucht doch kein Mensch!“. Man soll ja nie von sich auf andere schliessen. Tatsächlich brauche ich meistens nur so 100 GB bei über 900 Video, knapp 21’000 Fotos und 305 Musik-Titel. Ausser, wenn ich in den Urlaub fahre… Dann muss ich mir meine Musik auf mein iPhone ziehen, mache viele Fotos und Videos und ein paar Filme als Backup, sollte das Unterhaltungssystem im Flugzeug nicht bieten, braucht es ebenfalls. Für mich ist das Smartphone ein wichtiges Arbeitsinstrument für Information und Kommunikation, aber auch ein wichtiges Tool um Inhalte zu erstellen in Form von Video und Foto. Auch zur Unterhaltung mit Musik und Film hat das iPhone eine hohe Wichtigkeit bei mir. Daher gehe ich beim Speicher gerne auf Nummer sicher. Besonders wenn man öfters im Ausland ist und nicht immer viel Geld ins Roaming investieren möchte nur um Musik aus der Cloud zu hören.

Die Dual-Kamera

Die Kamera ist für mich ein wichtiges Feature beim Smartphone. Fast ausschliesslich schiesse ich meine Bilder mit der iPhone-Kamera. Und da gab es bisher Limitierungen. Aber eben nur bisher… Die Kamera im iPhone 7 Plus kann nun sehr gut mit schlechten Lichtverhältnissen umgehen und der optische Zoom durch die zweite Linse kann sich sehen lassen.

Ich darf als Beta-Tester auch schon die noch nicht erhältlich Porträt-Funktion ausprobieren. Durch eine Software wird mit den beiden Linsen die Tiefenschärfe umgerechnet. Dinge im Vordergrund sind gestochen scharf und der Hintergrund wird unscharf womit das Bild eine räumliche Tiefe erhält. Die Software ist merklich noch Beta, aber man sieht schon wohin die Reise geht. Dank der Porträt-Funktion gibt es bald noch mehr tolle Bilder mit dem iPhone.

Der Home Button

Der neue Home-Button ist kein mechanischer Button mehr. Dank der Taptic Engine wird der Knopfdruck aber erstaunlich gut simuliert. In diversen anderen Berichten konnte man schon darüber lesen, dass der Home-Button aber nur mit dem Finger funktioniert, nicht aber mit anderen Gegenständen. Wer also versucht den Home-Button mit einem Stift zu betätigen wird nichts erreichen. Sofort war der Aufschrei da: „Und im Winter mit den Handschuhen kann ich nicht mal den Home-Button betätigen?“… Doch kann man. Da man höchstwahrscheinlich mehr machen will als nur den Screen einzuschalten, trägt man sowieso Smartphone-Handschuhe. Mit denen kann auch der Home-Button betätigt werden. Natürlich funktioniert Touch-ID nicht. Also, alles gar nicht so schlimm. Zudem, wer sowieso nur die Uhrzeit ablesen wollte, seit iOS 10 genügt es den Screen anzuheben, schon geht der Bildschirm an, ähnlich wie bei der Apple Watch.

Stereo-Sound und kein Kopfhörer-Anschluss

Die Front-Lautsprecher unterstützen nun die Lautsprecher am unteren Ende des iPhones. Das gibt nicht unbedingt einen Stereo-Effekt, der Sound wirkt aber wesentlich lauter und satter. Und ja, der Kopfhöreranschluss ist Geschichte. Da ich aber seit 2013 eh auf kabellose Kopfhörer setze, kann mir das ganze ziemlich egal sein. Aber ja, ich bin sehr auf die AirPods gespannt, denn die The Dash von Bragi haben mich nicht wirklich überzeugt. Unbequem, schwieriges Pairing und komplizierte Software-Updates.

Endlich wasserdicht

Gemäss Apple muss man sich nicht mehr um das iPhone sorgen, sollte es mal ins Wasser fallen. Allerdings rät Apple jetzt auch nicht unbedingt, das iPhone in der Badehose mitführen wenn man seine paar Runden drehen will. Eigentlich schade, denn genau das wünsche ich mir jeweils wenn ich zum Baden gehe. Immer hat man die Sorge alles gut zu sichern, oder bewachen. Könnte man sein iPhone einfach mitnehmen, wäre das Problem gelöst. Vielleicht ist das iPhone sogar besser vor Wasser geschützt als gedacht. Denn die Apple Watch Series 1 hab ich immer im Wasser getragen. Beim planschen, schwimmen, egal. Und sie läuft immer noch bestens…

Allerdings ist es schon ein komisches Gefühl das iPhone ins Wasser zu halten. Seit Jahren wurde uns eingetrichtert: Schütze das Smartphone vor Wasser! Und jetzt müssen wir uns nicht mehr davor sorgen…? Aber ja ich weiss, die Android-Benutzer hatten das Problem schon früher als wir von der Apple-Fraktion.

Mein Fazit

Ich glaube das waren die bisher wichtigsten Erkenntnisse zum iPhone 7 Plus von meiner Seite. Auf die Version in Diamantschwarz muss ich mich noch einen Moment gedulden. Leider kann Apple nicht ganz so schnell liefern wie wir Kunden uns das wünschen… Aber ja, die Oberfläche in Hochglanz kann anfälliger vor Kratzer sein und nein, Apple rät nicht dazu ein Case zu verwenden. Nur wer auf jeden erdenklichen Fall verhindern will, dass sein geliebtes iPhone 7 in Diamantschwarz Abnutzungserscheinen bekommt, der sollte sich ein Case zulegen. Ich persönlich werde wie immer darauf verzichten!

Jetzt bin ich gespannt. Welche Erfahrungen hast du mit dem iPhone 7 oder iPhone 7 Plus gemacht? Oder wartest du noch und möchtest von mir noch die eine oder andere Frage beantwortet haben? Dann her mit den Erfahrungen und Fragen…

Erste Erfahrungen mit dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus?

Seit Freitag sind die neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus in verschiedenen Länder verfügbar. So auch in der Schweiz. Wer sich sofort ein Modell über die diversen Reservationsmöglichkeiten eines gesichert hat, darf bereits damit arbeiten, fotografieren, spielen, was auch immer…

Meine Wenigkeit gehört leider nicht dazu. Zum einen weil ich kein grosser Verlag bin, und daher nicht vor Freitag oder am Verkaufstag selber ein Testgerät von Apple erhalte, zum anderen weil ich die kommende Woche viele, viele Termine habe, aber auch weil Apple gar nicht mehr so viele Testgeräte zur Verfügung stellt. Nun ja. Irgendwann in dieser Woche wird es schon noch klappen.

Wer, wie ich, noch warten muss, der kann sich hier schon mal dieses tolle Review-Video (danke für den Link Christian) anschauen. Eine echte Inspiration wie man Reviews filmen könnte…

Ich bin sehr gespannt wie sich Diamantschwarz anfühlt. Bisher hört man mehrheitlich positive Feedbacks, mit Ausnahme davon, dass es ein echter Fingerabdruck-Magnet sei. Gespannt bin ich aber auch auf die Nutzung im Regen, bzw. unter Wasser. Normalerweise funktioniert so ein Touchscreen nicht mehr sehr gut mit Wassertropfen auf dem Bildschirm. Für das fotografieren und filmen unter Wasser muss man anscheinend über den Lautstärke-Knopf auslösen, was nicht unbedingt für eine besser Bedienbarkeit spricht…

Diese Frage brennt mir auch unter den Finger wegen der Apple Watch Series 2. Die neue Apple Smartwatch ist ja ebenfalls wasserdicht und für den Wassersport gedacht. Nun, auch die erste Apple Watch war meiner Meinung nach bereits wasserdicht. Zumindest hat mein Modell bisher alles überstanden. Bloss das bedienen mit einem nassen Display war bis anhin nicht möglich…

Drüben bei Mobilegeeks hab ich ein erstaunlich positives Feedback zu den neuen Apple Smartphones gelesen, gepaart mit einem weltweiten Rundblick über die wichtigsten Reviews. Mit dabei war folgende Aussage von Steve Kovacs welche ich zu 100% unterstützen kann:

As I’ve written several times before, the iPhone’s thinning lead in the smartphone world is no longer because of great hardware and design; it’s because of the strength of iOS. After all these years, iOS continues to offer the most consistent updates and new features. Plus, it has the strongest developer community, with the best apps and new updates launching on iPhone before they come to Android.

Hast du bereits dein iPhone 7 oder iPhone 7 Plus erhalten? Wie sind deine Erfahrungen und Eindrücke? Und hast du vielleicht sogar schon Antworten auf meine Fragen?

Heute: iPhone 7, iPhone 7 Plus und Apple Watch Series 2.

Zum heutigen Verkaufsstart vom iPhone 7, iPhone 7 Plus und der überarbeiteten  Apple Watch Series 2 hat Apple einen neuen, kreativen iPhone 7 Werbespot veröffentlicht.

Apple hat ganz offensichtlich einen neuen Kreativ-Partner für die Werbespots. Bereits die Zusammenfassung der Apple Keynote ist positiv aufgefallen, so auch der neue iPhone 7 Spot.

iPhone 7 und iPhone 7 Plus

Die beiden neuen iPhone Modelle sind per heute in den folgenden Länder verfügbar: Schweiz, Amerikanische Jungferninseln, Australien, Belgien, China, Dänemark,  Deutschland, Finnland, Frankreich, Grossbritannien, Hongkong, Irland, Italien, Japan, Kanada, Luxemburg, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Puerto Rico, Schweden, Singapur, Spanien, Taiwan, USA und Vereinigte Arabische Emirate.

Zwar werden jetzt mehr Länder in der ersten Auslieferungswelle berücksichtigt, aber das sorgt auch für mehr Lieferschwierigkeiten. In Amerika musste Apple bereits im Vorfeld bekannt geben, dass alle iPhone 7 Plus und alle Jet Black Modelle komplett ausverkauft sind.

Beginning Friday, limited quantities of iPhone 7 in silver, gold, rose gold, and black will be available for walk-in customers at Apple retail stores. During the online pre-order period, initial quantities of iPhone 7 Plus in all finishes and iPhone 7 in jet black sold out and will not be available for walk-in customers.

Somit ist die Nachfrage nach dem grossen iPhone 7 Plus in diesem Jahr zum ersten mal grösser als beim kleineren Modell. Besonders Black und eben Jet Black, bzw. diamantschwarz, ist sehr gefragt.

Jet Black iPhone 7 und iPhone 7 Plus

Und nicht nur in Amerika. Auch die Swisscom meldet, dass die Nachfrage nach schwarz und diamantschwarz sehr gross sind und es zu Lieferschwierigkeiten kommt.

iPhone 7 und iPhone 7 Plus Vorbestellung Swisscom

Apple Watch Series 2

Auch die überarbeitete Apple Watch Series 2 ist heute im Verkauf. Die Meldungen dazu sind allerdings sehr dünn. Das Interesse an den neuen iPhones ist dafür zu gross… Wirst du dir eine Apple Watch Series 2 kaufen?

Hast du dein iPhone 7 oder iPhone 7 Plus bereits?

Hast du dein iPhone 7 oder iPhone 7 Plus bereits abgeholt oder per Post zugestellt bekommen? Kennst du noch Verkaufsstellen an denen man leichter an ein iPhone kommt? Wie sind deine Erfahrungen?

 

iPhone 7 Plus – Sensationelle Bilder vom US Open.

Fotografen von ESPN und Sports Illustrated haben vor dem Verkaufsstart des iPhone 7 Plus bereits Testgeräte erhalten um die aktuellen Sportereignisse in bilder festzuhalten.

With an exclusive opportunity to photograph the US Open with an unreleased iPhone 7 Plus, photographer Landon Nordeman documented the world’s greatest tennis tournament from the intimate perspective of a participant.

Wie zu erwarten war, schiesst das iPhone 7 Plus sehr eindrückliche Fotos. Auch unter widrigsten Lichtbedingungen. Hier ein paar Beispiele…

iPhone 7 Plus

NEW YORK, NY – SEPTEMBER 11: Men’s US Open Champion Stan Wawrinka holds the trophy over Day 14 of the 2016 US Open at the USTA Billie Jean King National Tennis Center on September 11, 2016 in Queens. (Landon Nordeman for ESPN)

iPhone 7 Plus

NEW YORK, NY – SEPTEMBER 11: Caroline Garcia (FRA) and Kristina Mladenovic (FRA) serve to Bethanie Mattek-Sands (USA) [12] and Lucie Safarova (CZE) [12]
during the women’s doubles finals in Arthur Ashe as the roof casts a shadow across the court on Day 14 of the 2016 US Open at the USTA Billie Jean King National Tennis Center on September 11, 2016 in Queens. (Landon Nordeman for ESPN)

iPhone 7 Plus

NEW YORK, NY – SEPTEMBER 11: The crowd erupts during the men’s final action between Novak Djokovic and Stan Wawrinka during Day 14 of the 2016 US Open at the USTA Billie Jean King National Tennis Center on September 11, 2016 in Queens. (Landon Nordeman for ESPN)

 

„At Apple, we’ve run out of ideas“…

Die Satire-Sendung Sabotage drüben bei BBC hat den etwas anderen iPhone 7 Werbespot abgedreht.

Tatsächlich sorgt Apple einmal mehr für viele Diskussionen! „Wo bleiben die Innovationen?“, „Apple hat keine neuen Ideen mehr!“, „Das Smartphone von XY kann das schon lange…“ oder „Apple wird langweilig, findest du nicht auch Renato?“…

Nein, finde ich nicht. Seit bald 10 Jahren verfolge ich sehr intensiv was Apple macht. Seit her haben wir die iPods bekommen, das iPhone, iPad, Apple Watch, Apple TV und viele weitere Produkte und Services. Und wisst ihr was? Nichts davon war neu. Gar nichts! Es gab bereits vor dem iPhone Touchscreen Smartphones mit Apps. Es gab vor dem iPad Tablets und es gab vor der Apple Watch Smartwatches. Worin Apple aber stark ist, aus Ideen und neuen Technologien eine Innovation zu schaffen! Eine Innovation ist nämlich erst dann eine Innovation, wenn es zum Markterfolg wird und die Konsumenten die Produkte kaufen! Apple inspiriert auch andere Unternehmen und so bin ich der festen Überzeugung, der Kopfhöreranschluss wird demnächst auch bei anderen Unternehmen, bzw. deren Produkte verschwinden. Auch die Dual-Lens-Kamera im iPhone 7 Plus ist nicht neu, mit Apple wird es aber wohl zum Standard.

Bestehende Technik überdenken, den Zugang vereinfachen und mit den Diensten und Geräten vernetzen. Darin liegt die Innovationskraft bei Apple.

iPhone 7 Vorbestellungen – Nachfrage nach Jet Black (Diamantschwarz) ist gross.

Heute morgen hat Apple die Vorbestellung für das iPhone 7 und iPhone 7 Plus geöffnet. Sehr schnell wechselten die Lieferfristen beim iPhone 7 Plus in Jet Black, bzw. Diamantschwarz, von „3-4 Wochen“ auf „4-6 Wochen“ und wenige Stunden später sogar auf „November“.

iPhone 7 Plus Jet Black (Diamantschwarz) Vorbestellung

Die anderen Farben wie Schwarz, Silber, Gold und Roségold sind nach wie vor mit „2-3 Wochen“ Lieferfrist gekennzeichnet.

Beim iPhone 7 ist die Nachfrage nach Diamantschwarz ebenfalls grösser als bei den anderen Farben, hier allerdings ist die Lieferfrist lediglich bei 3-4 Wochen. Auch hier sind Schwarz, Silber, Gold und Roségold in „2-3 Wochen“ geliefert.

iPhone 7 Jet Black (Diamantschwarz) Vorbestellung

Alternativ kann man natürlich auch sein iPhone beim Provider bestellen oder weiteren Händler wie beispielsweise beim Postshop. Wo habt Ihr bestellt und wann dürft ihr voraussichtlich das neue iPhone in den Händen halten?

Heute Vorbestellen: iPhone 7 & iPhone 7 Plus – Neue Kamerasysteme, bessere Batterielaufzeit und Spritzwasser- & Staubschutz.

 

iphone7plus-jetblk-iphone7-apfelblog

Apple hat vor zwei Tagen das iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorgestellt. Wie erwartet eine gute Evolution ohne Revolution. Heute kann man die beiden Versionen mit doppelten Speicher und in fünf verschiedenen Farben vorbestellen. Bereits eine Woche darauf, am 16. September 2016 sind die neuen iPhones im Verkauf, bzw. werden ausgeliefert.

Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple, ist sichtlich stolz auf das neueste iPhone:

iPhone 7 und iPhone 7 Plus verbessern jeden einzelnen Aspekt des iPhone-Erlebnisses und erreichen dabei einen neuen Grad an Innovation und Präzision, was es zum besten iPhone macht, das wir jemals gebaut haben. Die vollständig überarbeiteten Kameras schiessen unglaubliche Fotos und Videos – bei Tag oder Nacht. Der A10 Fusion Chip ist der leistungsstärkste in einem Smartphone verwendete Chip, der zugleich die bisher beste Batterielaufzeit bei einem iPhone liefert. Ein völlig neues Stereo-Lautsprechersystem bietet die doppelte Lautstärke. Und das alles im ersten spritzwasser- und staubgeschützten iPhone.

Neues Kamerasysteme

iPhone 7 und iPhone 7 Plus machen die beliebteste Kamera der Welt dank neuer Kamerasysteme sogar noch besser. Die 12-Megapixel Kamera bietet eine optische Bildstabilisierung sowohl bei iPhone 7 als auch bei iPhone 7 Plus. Eine grössere ƒ/1.8 Blende und ein Objektiv mit sechs Elementen ermöglichen hellere, detailreichere Fotos und Videos und eine breite Farberfassung sorgt für lebendigere, differenziertere Farben. iPhone 7 Plus kommt mit der gleichen 12-Megapixel Weitwinkelkamera wie iPhone 7 und bietet zusätzlich eine 12-Megapixel Kamera mit Teleobjektiv, die im Zusammenspiel einen zweifachen optischen Zoom und einen bis zu zehnfachen digitalen Zoom für Fotos bieten.

Nach einem Update sind Fotos mit Schärfentiefe-Effekt möglich

Zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr werden die dualen 12-Megapixel Kameras ausserdem einen neuen Schärfentiefe-Effekt ermöglichen, für den sie auf beide Kameras des iPhone 7 Plus bei der Aufnahme von Bildern zurückgreifen. Eine ausgeklügelte Technologie mit Machine Learning trennt den Hintergrund vom Vordergrund, um im Ergebnis verblüffende Portraits zu erhalten, die vormals ausschliesslich mit DSLR-Kameras möglich waren.

Zusätzliche Fortschritte bei der Kamera:

  • Einen neuen, von Apple entwickelten Bildsignalprozessor, der mehr als 100 Milliarden Prozesse auf einem einzigen Foto in gerade einmal 25 Millisekunden verarbeitet, was im Resultat zu unglaublichen Fotos und Videos führt;
  • Eine neue 7-Megapixel FaceTime HD Kamera mit breiter Farberfassung, fortschrittlicher Pixel-Technologie und automatischer Bildstabilisierung für sogar noch bessere Selfies; und
  • Einen neuen 4fach-LED True Tone Flash, der um 50 Prozent heller ist als bei iPhone 6s und einen innovativen Sensor beinhaltet, der das Flackern von Lichtern erkennt und dieses in Videos und Fotos kompensiert.

Mehr Leistung & Batterielaufzeit

Der neue speziell entwickelte Apple A10 Fusion Chip hat eine neue Architektur, die diese Innovationen antreibt und ihn zum bisher leistungsstärksten Chip in einem Smartphone macht, während dank der bisher längsten Batterielaufzeit bei einem iPhone zugleich mehr Zeit zwischen den Ladeprozessen bleibt. Die CPU des A10 Fusion hat jetzt vier Kerne: sie integriert nahtlos zwei im Verhältnis zu iPhone 6 doppelt so schnelle High-Performance-Kerne mit zwei Hocheffizienz-Kernen, die in der Lage sind mit gerade einmal einem Fünftel der Energie der High-Performance Kerne auszukommen. Die Grafikleistung ist mit bis zu dreifacher Geschwindigkeit im Vergleich mit iPhone 6 ebenfalls höher, bei gleichzeitig gerade einmal dem halben Energieverbrauch, wodurch eine neue Qualität bei Gaming und professionellen Apps erreicht wird.

Beide Phones unterstützen bis zu 25 LTE-Frequenzbänder für das beste weltweite Roaming der Branche, und LTE Advanced bis zu 450 MBit/s für dreifach schnellere Datenraten als bei iPhone 6*. Für Kunden in Japan wird iPhone jetzt auch die führende kontaktlose Technologie FeliCa unterstützen, um die Nutzung von Kredit- und PrePaid-Karten zu ermöglichen, darunter auch bei den Inlandsnetzwerken iD und QuicPay, sowie bei Suica, dem in Japan vorherrschenden Transitpass von JR East, dem weltweit grössten Nahverkehrsbetreiber.

Stereo-Lautsprecher sorgen für ein erstaunliches Klangerlebnis

Die neuen Stereo-Lautsprecher bieten einen erstaunlichen Klang, der die doppelte Lautstärke im Vergleich zu iPhone 6s aufweist und einen grösseren Dynamikumfang beim Klang und eine hochwertigere Freisprechfunktion bietet. Das neue iPhone kommt mit EarPods mit Lightning Connector für unglaublichen Klang und einem 3,5mm Klinke Kopfhörer-Adapter, um Kunden die Nutzung älterer Kopfhörer und Zubehörprodukte zu ermöglichen.

Neue AirPods, die innovativen neuen, kabellosen Kopfhörer von Apple verknüpfen Einfachheit und Technologie und erfinden die drahtlose Erfahrung neu, indem sie die Nutzung von Kopfhörern anwenderfreundlich gestalten. Dank des neuen Apple W1 Chip bieten AirPods aussergewöhnlich effiziente, drahtlose Kommunikation für bessere Verbindung, besseren Klang und die längste Batterielaufzeit der Branche. AirPods erschliessen dem Nutzer die Leistungsfähigkeit von Siri und ermöglichen mittels einfachen Doppeltipps den Zugriff auf den beliebtesten persönlichen Assistenten.

Das Design bleibt gleich, neue Farben sorgen für Abwechslung

Das iPhone 7 und iPhone 7 Plus kommen mit Finishes in Silber, Gold und Roségold und führen zwei völlig neue Finishes in Schwarz ein: ein wunderschönes schwarzes Finish, das ein eloxiert-mattes Erscheinungsbild aufweist, und ein innovatives Diamantschwarz-Finish mit satter Hochglanz-Optik. Das neue Diamantschwarz-Finish wird durch einen innovativen, neunstufigen Prozess der Eloxierung und des Polierens für ein einheitliches, glänzendes Erscheinungsbild erreicht. Dank des komplett neu entwickelten Gehäuses ist iPhone spritzwassergeschützt und bietet noch nie dagewesenen Schutz gegen Verschmutzungen, Spritzer und Staub.

Das neue iPhone bietet das hellste und farbenreichste Retina HD Display, das jemals in einem iPhone verbaut wurde, ab sofort mit einem breiten Farbspektrum für Farben wie im Kino üblich, höherer Farbsättigung und der besten Farbverwaltung der Smartphone-Industrie. Für iPhone 7 wurde eine vollständig neue kontaktlose Hometaste entwickelt, um beständig und reaktionsschnell zu sein, und im Zusammenspiel mit der neuen Taptic Engine bietet sie präziseres und individuelleres taktiles Feedback.

iphone7plus-lineup-apfelblog

Preise & Verfügbarkeit

  • iPhone 7 und iPhone 7 Plus werden beginnend ab CHF 759.- in Modellen mit 32GB, 128GB und 256GB in Silber, Gold, Roségold und dem neuen Finish in Schwarz über Apple.com, die Apple Stores, autorisierte Apple Händler und ausgewählte Mobilfunkanbieter verfügbar sein. Das neue Diamantschwarz-Finish wird exklusiv in Modellen mit 128GB und 256GB angeboten.
  • Kunden können iPhone 7 und iPhone 7 Plus ab Freitag, 9. September mit Verfügbarkeit ab Freitag, 16. September in folgenden Ländern bestellen:  Schweiz, Amerikanische Jungferninseln, Australien, Belgien, China, Dänemark,  Deutschland, Finnland, Frankreich, Grossbritannien, Hongkong, Irland, Italien, Japan, Kanada, Luxemburg, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Puerto Rico, Schweden, Singapur, Spanien, Taiwan, USA und Vereinigte Arabische Emirate.
  • iPhone 7 und iPhone 7 Plus werden ab Freitag, 23. September in diesen Ländern verfügbar sein: Andorra, Bahrain, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Estland, Griechenland, Grönland, Guernsey, Island, Isle of Man, Jersey, Katar, Kroatien, Kosovo, Kuwait, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Malediven, Malta, Monaco, Polen, Rumänien, Russland, Saudi Arabien, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern.
  • Ab Freitag, 7. Oktober werden iPhone 7 und iPhone 7 Plus auch für Kunden in Indien erhältlich sein.
  • Die neuen, von Apple entwickelten, kabellosen AirPods inklusive Ladecase werden ab Ende Oktober zu CHF 179.- über Apple.com und die Apple Stores verfügbar sein. Bei allen iPhone 7- und iPhone 7 Plus-Modellen sind EarPods mit Lightning Connector und ein Lightning auf 3,5mm Klinke Kopfhörer-Adapter enthalten, die auch separat zu CHF 29.- bzw. CHF 9.-  über Apple.com und die Apple Stores verkauft werden.
  • Von Apple entwickeltes Zubehör inklusive Cases aus Leder und Silikon in verschiedenen Farben wird ab CHF 35.- verfügbar sein. iPhone 7 Smart Battery Case wird in Schwarz und Weiss zu CHF 109.- über Apple.com und die Apple Stores angeboten. Lightning Docks in verschiedenen, farblich passenden Metallic Finishes werden zu CHF 49.- ebenfalls verfügbar sein. Alle Preise inklusive MwSt..
  • Jedem Kunden, der iPhone 7 oder iPhone 7 Plus bei Apple kauft, wird ein kostenloses Persönliches Setup im Store oder online angeboten, um dabei zu helfen das iPhone individuell anzupassen, indem E-Mail Accounts eingerichtet werden, neue Apps aus dem App Store gezeigt werden und vieles mehr.
  • Jeder, der mehr über iPhone 7, iPhone 7 Plus oder iOS 10 erfahren möchte, kann sich für kostenlose Workshops registrieren, die in allen Apple Stores angeboten werden.

Jetzt vorbestellen!

Ich persönlich mag das iPhone Plus und insbesondere die jeweils bessere Kamera ist für mich ein klares Entscheidungskriterium für die grössere Variante. Für mich ist die Kamera beim Smartphone entscheidend. Bezüglich dem Finishing finde ich beide schwarzen Varianten sehr verlockend! Wobei Jet Black schon sehr nett aussieht, höchstwahrscheinlich aber auch anfälliger auf Kratzer sein wird.

Welches iPhone 7 oder iPhone 7 Plus wirst du dir holen? Wieviel Speicher und in welchem Finishing?