Posts tagged "ipod nano"

Das Ende vom iPod ist nah.

Apple hat dem Musik-Player iPod viel zu verdanken. Auch mein Antrieb, dem Mac eine Chance zu geben, kam von der Einfachheit des iPod aus. Die Bedienung und die Software hat mich damals davon überzeugt, dass Apple wahrscheinlich auch bei der Hardware und dem Betriebssystem für den Mac ähnliche Massstäbe einhalten werde und mir mein IT-Leben vereinfachen könnte. Für mich hat sich die Überlegung bewahrheitet und somit begleiten mich iPod, Mac, iPhone und mittlerweile auch Apple TV, Apple Watch und viele weitere Produkte und Service von Apple schon eine ganze Weile.

iPod wird eingestellt

Mit dem iPod nimmt es nun aber ein Ende. Seit gestern gibt es im Online Shop von Apple, und auch den übrigen Apple Verkaufsstellen, keine iPod mehr. Namentlich wurde der  iPod nano und iPod shuffle, die beiden Letzten aus der klassischen iPod-Familie, entfernt. Lediglich der iPod touch, quasi als iPhone-Light-Einstiegsmodell, hat noch überlebt und wird günstiger angeboten.

Die iPod touch Familie im Jahr 2017

Die iPod touch Familie im Jahr 2017

Wirklich überraschend kommt das Ende nicht, Jahr für Jahr gingen die Verkäufe zurück und es gab immer weniger iPod-Produkte im Angebot. Und irgendwie macht es auch wirklich fast keinen Sinn mehr Musik auf eine Festplatte zu verbannen bei den heutigen Streaming-Möglichkeiten. Es braucht auch Mut von Apple Produkte einzustellen, wenn die Zeit gekommen ist. Dennoch schmerzt es ein bisschen. Ein Stück Musik-Geschichte verschwindet. Werdet ihr den iPod vermissen?

iReview 29/2015

iReview

Diese Woche war es einfach zu heiss für Blog-Beiträge. Aber freuen wir uns ab den neuen iPods und 15% Rabatt auf iTunes Geschenkkarten. So, und nun wieder ab an die Sonne.

Was sonst noch in dieser Woche erwähnenswert war, steht im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 29/2015. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Neuer iPod touch in neuen Farben.

ApfelBlog.ch - Neuer iPod touch mit neuen Farben

Apple hat am Mittwoch, einen Tag später als vermutet, den neuen  iPod touch vorgestellt und ein neues Line-Up von Farben für alle iPod-Modelle inklusive Spacegrau, Silber, Gold, Pink und Blau präsentiert.

Greg Joswiak, Vice President iPhone, iPod und iOS Product Marketing von Apple freut sich über das neue iPod Line-Up und den neuen iPod touch:

iPod touch gibt Kunden auf der ganzen Welt Zugang zu Apple Music, dem App Store und iOS, dem weltweit fortschrittlichsten mobilen Betriebssystem – ab einem Preis von nur 229 Franken. Durch die deutlichen Verbesserungen wie dem A8 Chip oder der 8-Megapixel iSight Kamera können Anwender das nächste Level beim Gaming erleben, noch bessere Fotos machen und ihre favorisierte Musik, TV-Sendungen und Filme geniessen.

Mehr Power

Der A8 Chip, der gleiche Prozessor, der im iPhone 6 zum Einsatz kommt, ermöglicht Anwendern ein stundenlanges, noch umfassenderes Gaming-Erlebnis. iPod touch hat sich zu einer der weltweit beliebtesten Spieleplattformen entwickelt. Das 4-Zoll Retina Display und die grosse Auswahl an Spielen werden durch die beeindruckende Grafikleistung und Tausende durch Metal optimierte Spiele ergänzt. Während man Erinnerungen und alltägliche Momente in Bildern und Videos festhält, können iPod touch-Nutzer dank der verbesserten iSight- und FaceTime HD-Kameras zum ersten Mal auch Spass mit den Slo-Mo- und Burst Mode- Funktionen haben. Dreimal schnelleres WiFi ermöglicht es Anwendern mit Freunden und der Familie über FaceTime-Anrufe in Kontakt zu bleiben oder schneller Filme und TV-Sendungen herunterzuladen.

Preise und Verfügbarkeit

Der neue iPod touch kostet CHF 229.- für das 16GB-Modell, CHF 279.-für das 32GB-Modell und CHF 329.- für das 64GB-Modell. Die komplette iPod-Familie in seinen neuen fünf Farben ist ab sofort über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und ausgewählte autorisierte Apple Händler verfügbar. Zum ersten Mal ist iPod touch auch als 128GB-Modell für CHF 449.- erhältlich; dieses Modell ist, wie die (PRODUCT) RED-Editionen des gesamten iPod-Line Ups, über den Apple Online Store und die Apple Retail Stores zu beziehen.

 

Mein Fazit

Für mich ist der iPod touch noch immer das perfekte Einsteiger Modell für Kinder. Wenn man in der Familie Spiele wie auch Musik, Filme oder gar Bücher den Kinder zur Verfügung stellen will, dann wohl ungern über ein iPhone, es sei denn man hat gerade eins zuviel im Haushalt. Auch wenn die Kids immer früher und schneller an Smartphones kommen, so ist der iPod touch noch immer eine beliebte Übergangslösung bis zum ausgewachsenen iPhone. Gerade für die immer anspruchsvolleren Games auf der iOS Plattform war ein Update für den iPod touch dringend notwendig und die neuen Farben sind eine Anpassung an die iOS-Familie.

Übrigens, iPod nano und iPod shuffle haben das Farb-Update ebenfalls erhalten, technisch scheint sich aber nichts verändert zu haben.

Quelle: Pressemitteilung Apple Schweiz

Sinnvoll schenken mit (RED) Produkten.

(RED)

Am 1. Dezember ist der Welt-AIDS-Tag. Rund um den Globus erinnern wir uns an das Thema AIDS. Erinnern uns an die Solidarität mit HIV-Infizierten, AIDS-Kranken und den ihnen nahestehenden Menschen. Erinnern uns auch wieder, wie einfach man die Krankheit verhindern könnte… Ich habe etwas mehr als ein Jahr für die AIDS-Hilfe Aargau gearbeitet in der Jugendprävention. Es war eine wertvolle und bewegende Zeit für mich. Es hat mir einen lockeren Umgang mit HIV-Infizierten und AIDS-Kranken gegeben und viele, auch ungerechte, Geschichten von Menschen mit HIV gezeigt.

Mindestens ein Grund mehr für mich die (RED) Produkte zu unterstützen. Denn mit jedem verkauften Produkt spendet Apple einen Teil des Verkaufserlöses an den Global Fund to fight AIDS in Africa. [tweetable]Apple und seine Kunden konnten mit (RED) bisher mehr als 65 Millionen US-Dollar für den Kampf gegen AIDS spenden.[/tweetable]

Als (RED) Produkte gibt es  iPod touch, iPod nano, iPod shuffle, iPad Smart Cover, iPad Smart Case, iPhone 4s Bumper oder auch das iPhone 5s Case. Erst kürzlich hat Jony Ive und Marc Newson an einer (RED) Auktion 26 Millionen US-Dollar eingespielt. Unter anderem wurde ein Mac Pro (RED) für knapp eine Million USD verkauft.

Warum also nicht etwas schenken, mit dem man noch etwas gutes tun kann?

Die Farben von Apple.

Wenn man einen Blick zurück wirft, so ist es ziemlich spannend wie sich Apple in Sachen Farben entwickelt hat. Linus Edwards hat in VintageZen mal eine solche Zeitreise beschrieben und bebildert. Angefangen hat alles in beige, einem nebligen weiss und Platin. Erst nach dem Steve Jobs wieder zu Apple zurück gekommen ist, wurden die Farben eingeführt. Der iMac und das iBook wurden bekannt mit den speziellen Farben.

Für viele Farben haben immer die kleinen iPod mini und iPod nano gesorgt.

Geschichte der iPod Farben

Geschichte der iPod Farben. Bildquelle: vintagezen.com

Der iPod touch hat erst in der 5ten Generation Farbe bekommen.

Geschichte der iPod touch Farben

Geschichte der iPod touch Farben. Bildquelle: vintagezen.com

Und wenn man den aktuellen Gerüchten glauben kann, so bekommt das iPhone nun in diesem Jahr mehr Farbe. Das iPhone 5 soll es in weiss, schwarz und Gold, bzw. Champagnerfarbe geben. Je nach Gerüchtequelle soll auch ein Anthrazit iPhone 5S am Start stehen. Wesentlich bunter wird bekanntlich das iPhone 5S ausfallen. Wobei die Farbinterpretation in der Grafik von VintageZen wesentlich schmeichelhafter für das Auge ist, als die gesehen Fotos.

Geschichte der iPhone Farben

Geschichte der iPhone Farben. Bildquelle: vintagezen.com

Aber schon bald wissen, wir wie sich die Geschichte der Apple-Farben fortsetzt.

Der iPod stirbt aus.

iPod sterben aus.

Grafik by PED

Es ist wohl ein offenes Geheimnis, dass ein Grossteil der iPod Familie am aussterben ist. Dem iPod verdankt Apple eine nie vermutete Rückkehr als Hersteller von elektronischen Geräten. Mit dem kleinen aber feinen MP3-Player hat Apple gezeigt, dass man sehr wohl noch in der Lage ist, gute Geräte mit einer einfachen Bedienung herzustellen. Eher per Zufall entdeckte Apple dann die Möglichkeit, selber Musik für den ipod zu verlaufen und damit die Musikbranche neu zu definieren. Gemäss Apple gab es nie den Masterplan zuerst den iPod, dann das iPhone und dann das iPad herzustellen. Das eine ergab das andere…

Nun aber kommen die MP3-Player in Bedrängnis, denn jedes iPhone und jedes iPad hat bereits einen iPod-Player integriert. Warum also sollen die Konsumenten neben dem iPhone noch einen iPod haben? Zumal der Trend immer weiter Richtung Musik-Streaming-Angeboten aus dem Internet geht. Einzig der iPod touch kann noch mithalten als kleines Game-Device oder eben der Möglichkeit zumindest per WLAN ins Internet zu gehen. Für den iPod classic, iPod nano und iPod shuffle sieht es aber düster aus… Und das obwohl sich der iPod nano von Generation zu Generation neu erfunden hat…

Braucht ihr neben dem iPhone, dem Computer und dem iPad noch einen iPod?

Bildquelle: PED, Fortune

Die etwas andere Art „Ich liebe Dich“ zu sagen…

Valentinstag bei Apple

 

Wie jedes Jahr will auch heuer Apple den Verliebten behilflich sein ein etwas anderes Geschenk für die Liebste oder den Liebsten zu finden. Darum ist natürlich die Empfehlung, kauf ein Apple Produkt. Weil Apple ja bekanntermassen bei einigen Produkten mit der Nachfrage, bzw. Verfügbarkeit zu kämpfen hat, empfiehlt es sich möglichst früh die Bestellung abzuschicken. Wann spätestens, dass sagt folgende Seite. Jedoch dürfte es bereits bei den iMac zu spät sein, denn während man bei den grossen Modellen, ohne spezielle Konfiguration mindestens 4 Wochen warten muss, hat sich die Lieferzeit auch bei den kleinen iMac verlängert. Bei den iPad mini ist die Nachfrage immer noch hoch, darum werde auch da nicht alle Modelle so ohne weiteres Lieferbar sein. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der wird wohl den Apple Händler seines Vertrauen aufsuchen müssen, oder einen Apple Store besuchen.

Die gute Nachricht, echte Liebe braucht keine grossen Geschenke, darum kann auch schon ein kleiner iPod nano oder iPod touch ein schönes Geschenk sein. Natürlich sollte man die Gelegenheit nutzen und eine kostenlose Gravur machen lassen, damit der iPod noch ein kleines bisschen persönlicher wird. Auch die persönliche Geschenkverpackung macht das ganze etwas individueller und ist ein echter Hingucker.

Natürlich gibt es die Valentinstag-Angebote nicht nur in der Schweiz, sondern auch in Deutschland und in Österreich.

iPad mini soll noch im Oktober vorgestellt werden.

iPad mini

Will man dem Wirtschaftsmagazin Fortune Glauben schenken, dann soll in wenigen Tagen Apple die Einladungen an die Presse verschicken zum Vorstellungstermin vom iPad mini mit einem kleinen 7.85-Zoll Bildschirm. Gemunkelt wird, dass diese begehrten Presse-Einladungen am 10. Oktober 2012 versendet werden und das iPad mini ab dem 17. Oktober zur Verfügung steht.

Ebenfalls im Oktober will Apple die neuen iPod touch und iPod nano auf die Kundschaft los lassen und auch das völlig überarbeitete iTunes gibt es noch im Oktober. Ein strenger Monat also, sofern sich die Analysten und Journalisten bei Fortune nicht vertan haben…

(via Fortune) 

 

EarPods – Mal rein gehört

EarPods by Renato Mitra

Gestern hab ich zum ersten mal die neuen EarPods ausprobiert. Diese können nämlich schon seit Tagen über den Apple Online Store eingekauft werden, im Gegensatz zum neuen iPod touch und iPod nano, welche nur vorbestellt werden können.

Schon seit längerer Zeit stört es mich, dass Apple immer mehr Wert auf gute Musikqualität legt mit noch besseren Datei-Formaten, jedoch aber die Kopfhörer mindere Sound-Ausgabe bieten. Das wollte man nun mit den neuen EarPods verbessern und wie Jony Ive in dem Produktvideo erklärt, wurde dazu auch einige Anstrengungen unternommen.

Apple gehört zu den grössten Auslieferern von Kopfhörer. Kein Wunder, denn bei fast jedem iGerät ist ein Paar der Apple-Kopfhörer dabei. Und das sind einige Millionen Verkäufe pro Quartal. Es wird also schwierig sein eine Kopfhörer-Form zu entwickeln, welche höchste, qualitative Ansprüche hat und dann noch in möglichst alle Ohren passen… Der Spagat scheint aber gut gelungen zu sein.

Was mir aufgefallen ist, ist die für Apple untypische Plastikhülle, in welcher dann die Transportbox mit den EarPods verpackt sind. Meiner Meinung nach hätte es gereicht, die EarPods nur in der Transportbox zu verkaufen. Hier wäre also noch etwas potential die Transportkosten zu senken und das Verpackungsmaterial zu reduzieren.

Wie schon erwähnt, kommen die EarPods in einer Transportbox, auch beim iPhone 5 und höchstwahrscheinlich auch bei allen anderen iGeräten. Für mich persönlich kann ich nur sagen, ich werde die Box wohl nie brauchen, auch wenn ich es heute wieder geschafft habe einen schier unlösbaren Knoten in die neuen EarPods zu machen…

Beim ersten Hörtest wahr ich positiv überrascht. Durch die Keynote und einige erste US-Reviews waren meine Erwartung hoch an die neuen Apple Kopfhörer, aber ich muss sagen: Apple sind die EarPods sehr gut gelungen. Die Bässe sind recht ordentlich für so kleine Kopfhörer. Ein kurzer Vergleich mit 120 Franken Marken-Kopfhörer haben mir gezeigt, die EarPods können trotzdem kleinen Preis von CHF 35.- sehr gut mithalten.

Natürlich wird das Standard-Design in einer aufwändig ermittelten Standard-Grösse sicher nicht für jeden iGerät-Besitzer passen, dennoch hat Apple hier wieder einmal etwas frisches gewagt und alle anderen Kopfhörer-Hersteller gezeigt: Es geht auch anders!

Ein neuer iPod nano. Schon wieder.

iPod nano

Kein Gerät von Apple wurde so oft einem Redesign unterzogen wie der iPod nano. Auch dieses Jahr kommt der kleine iPod in einem völlig neuen Design daher.

Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple, freut sich auf die farbenfrohen Musikplayer:

Mit über 350 Millionen verkauften Geräten ist der iPod der weltweit populärste und beliebteste Musikplayer. Musikliebhaber werden es schwer haben, sich zwischen dem neu gestalteten iPod nano, dem dünnsten iPod aller Zeiten, und dem völlig neuen iPod touch mit seinem verblüffenden 4-Zoll Retina Display, 5-Megapixel iSight Kamera und hauchdünnem Design – beide in wunderschönen neuen Farben – zu entscheiden.

Der neu gestaltete iPod nano ist auch der bisher dünnste iPod, gerade mal 5mm dünn, und beinhaltet das grösste Display, das bisher in einem iPod nano verbaut wurde, was den Genuss eigener Musik, eigener Fotos und Breitbildvideos erhöht.

Der neue iPod nano verfügt über ein 2,5-Zoll Multi-Touch Display, um die Steuerung der eigenen Musik noch leichter zu machen; einen Home-Button, um schnell auf den Home-Bildschirm zu gelangen; und komfortable Tasten, um mühelos die Lautstärke zu regeln und ohne Hinzusehen schnell Songs abzuspielen, zu stoppen oder zu wechseln. Der neue iPod nano bietet Musikliebhabern eine eingebaute Bluetooth-Funktion für drahtloses Hören mit Bluetooth-fähigen Kopfhörern, Lautsprechern und Autos. Mit 30 Stunden bietet der neue iPod nano die längste Musikwiedergabe jeglicher iPod nanos, um noch länger eigene Wiedergabelisten und FM Radio geniessen zu können. Mit eingebauten Fitnessfeatures wie einem Pedometer und Nike+ Unterstützung, sind iPod nano Nutzer bestens vorbereitet, um ihre Musik zum Walken, Laufen und auch überall sonst hin mitzunehmen. Der neue iPod nano ist in sieben herrlichen neuen Farben mit bunten, farblich abgestimmten Wallpapers erhältlich.

Auch der neue  iPod nano verfügt natürlich über den neuen Lightning Anschluss, der kleiner, smarter und langlebiger ist als der vorherige Connector. Der komplett digitale Lightning Anschluss bietet ein adaptives Interface, das nur das Signal nutzt, das das entsprechende Zubehörteil benötigt. Es ist reversibel so dass man seine Zubehörprodukte direkt anschliessen kann. Der Lightning-to-30-Pin Adapter ist ebenfalls erhältlich, um iPhone 5 mit bestehenden 30-Pin-Zuberhörprodukten verbinden zu können.

Der iPod nano wird mit den neuen Apple EarPods im bahnbrechenden Design für einen natürlicheren Tragekomfort, gesteigerter Strapazierfähigkeit und einer unglaublichen Akustikqualität, die normalerweise High-End Kopfhörern vorbehalten ist, geliefert.

Preise und Verfügbarkeit
iPod nano wird im Oktober in Pink, Gelb, Blau, Grün, Lila, Silber und Graphit für CHF 189.- inkl. MwSt. für das 16GB Modell (enthalten sind ungefähr CHF 22.- MwSt und Urheberrechtsabgabe) über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und autorisierte Apple Händler erhältlich sein.

Quelle: Pressemitteilung Apple Schweiz