Wie sieht das iTablet aus?

Wie immer vor einem Apple Event überschlagen sich wieder die Gerüchte…

Wie ist Dein Name?
Wie heisst den nun das Apple Tablet welches am Mittwoch, 27, Januar 2010 vorgestellt werden soll? iSlate? Magic Slate? iGuide? iTablet? iPad? All diese Namen wurden in den letzten Wochen und Monaten von Apple geschützt! Aber was uns alle natürlich wesentlich mehr interessiert ist das Produkt.
Fazit: Wenn das Tablet einige, von mir gewünschte Funktionen erfüllt, dann darf es auch einen so bescheuerten Namen wie iPad haben…

Aussenansichten
Diese Woche haben ein paar Fotos die Runde gemacht, welche die Front-Glasabdeckung des vermeintlichen Apple Tablets zeigen wollen. Eigentlich wirkt das ganze nur wie ein zu grosses iPhone. Für das Foto spricht, dass der Lieferant der Fotos bereits die richtigen Fotos für die Rückseite des iPhone 3G geliefert hat. Meiner Meinung nach aber spricht dagegen das in der Platte, genau gleich wie beim iPhone, die Lautsprecher-Aussparung in der Front zu finden ist und nur auf einer Seite.
Fazit: Ich will kann mir nicht vorstellen, dass Apple die Lautsprecher-Frage so löst und ein bestehendes Design einfach übernimmt und vergrössert.

Innenleben
Dafür war die Schweizer Grossbank UBS, besser deren Investment Research Abteilung fleissig und will viel wissen über das iTablet. Apple hat den Chip Hersteller P.A. Semi aufgekauft und die sollen den verwendeten Prozessor entwickelt haben. Produziert wurde dieser aber bei Samsung. Die Anschlüssewerden von Chen Uei und Hon Hai hergestellt, die Touch-Technik von Wintek, Sintek und TPK, die Akkus von Simplo und Dynapack, der Speicher von Samsung und ein Kombo-Chip für die drahtlose Verbindung von Broadcom geliefert werden. UBS Investment Research geht davon aus, dass das Tablet noch vor Ende des zweiten Quartals 2010 ausgeliefert wird.
Fazit: Wäre die UBS wirklich so voraus schauend, dann wäre Sie wohl nicht in der US-Hypotheken-Blase hängen geblieben und wäre der Wirtschaftskrise mit weniger Verlust entkommen…

Inhalt, Inhalt und Inhalt
Immer wieder gab es Hinweise, dass Apple im geheimen mit diversen Verlagshäuser verhandelt. Peter Kafka von All Things Digital (The Wall Street Journal) geht davon aus, dass das bedeutende Time Magazin nicht an der Präsentation des Tablets am kommenden Mittwoch teilnehmen wird. Anscheinend hat man sich mit der Entwicklung von Tablet-tauglichen Inhalten zurückgehalten. Schuld daran sei die Verhandlungsweise und Informationspolitik von Apple. Bei Time-Warner weiss man offenbar auch nicht mehr als wir aus dem Internet. Und so bleiben viele Fragen unbeantwortet wie beispielsweise wie die Bezahlung der Inhalte im Detail gelöst ist…

Ich bin vor allem gespannt wie man ein Magazin so aufbereitet, dass es dann wie das oben gezeigte Magazin-Konzept von Sports Illustrated umsetzt? Geht das dann auch mit dem iPhone SDK 4.0? Oder gibt es dafür ein anderes SDK? Vielleicht gibt es dann in Zukunft nicht nur ein ApfelBlog.ch Blog, sondern auch ein Touch-Magazin?  Und wird Apple erlauben, dass der Playboy sein Magazin für das Tablet aufbereitet? Wenn Apple für das Tablet die Erotikbranche ran lässt, dann lohnt es sich definitiv noch Apple Aktien einzukaufen!
Fazit: Das Tablet wird wohl bezahlte Inhalte zurück bringen. Die Rettung für Zeitungen und Magazine?

Geld
Man geht immer noch davon aus, dass das Tablet so um die 600 bis 800 US-Dollar kostet. Für uns bedeutet das dann wohl, dass wir das iTablet für so ca. CHF 999.- kosten. Aber auch hier broddeln Gerüchte welche besagen, dass man das Tablet mit einem Knebelvertrag Mobilfunkanbieter-Vertrag günstiger bekommt.
Fazit: Braucht man für das Tablet also noch eine SIM-Karte? Hat der iPod touch danach definitiv ausgedient?

Sinn und Zweck!
Bisher hat sich kaum jemand Gedanken über das Marktsegment gemacht. Was will man mit dem Tablet? Ist es wirklich „nur“ ein E-Reader oder ist mehr dahinter? Ist eine portable Spielkonsole? Vielleicht hat Apple ja Blut geleckt mit dem iPod und dem iTunes App Store Umsatz… Vielleicht ist das Tablet auch eine mobile und angenehme Internet-Station? Oder eine Media-Fernbedienung für das ganze Haus?
Fazit: Apple wird uns schon sagen warum wir das Tablet unbedingt brauchen!

Warnung: Natürlich handelt es sich um keine bestätigten Tatsachen. Es sind einmal mehr viele Gerüchte unterwegs. Einige werden sich am Mittwoch 27. Januar 2010 ab 18:00 Uhr als Wahrheit beweisen, andere als absoluter Schwachsinn… Um nicht total enttäuscht zu sein von der Präsentation sollte man einfach nicht zuviel erwarten von der Vorstellung. Dann ist die Freude über jede Ankündigung um so grösser!

(via, via)

  • Pingback: Renato Mitra()

  • Pingback: Marc Holsten()

  • marc69

    Alles Gerüchte? Frag doch mal den Blick am Abend, der wusste in einem Beitrag in der Ausgabe vom Dienstag schon ganz genau wie das Ding heisst, und was es alles kann. Und diese Angaben waren ausdrücklich nicht als Gerüchte deklarierte. Die müssen einen ganz besonderen Draht nach Cupertino haben ;-)

  • Pingback: Andreas Reder()

  • igazz24

    Hört sich alles sehr spannend an – nun frage ich mich aber wie Apple mir das Teil schmackhaft macht. Noch kann ich mir echt der potentielle Verwendungszweck nicht so richtig vorstellen, vorallem für die von uns die bereits ein iPhone und ein MB ihr eigen nennen. Nun gut wie auch von Renato bereits erwähnt: Wir werden’s sehen am kommenden Mittwoch. Verdammt lange Zeit, schlimmer wie auf Weihnachten zu warten als Kind damals … ;-)

  • Pingback: Eloy Castro()

  • Mani

    Warten wir doch einfach mal ab, was da tatsächlich auf uns zukommt. Ich werde meine Entscheidung erst danach treffen. Entweder gibts dann ein Apple-Tablet oder ein 13 “ MBP. Eins von beiden wird mich dann künftig auf Reisen begleiten. Meiner Meinung nach wird Apple entweder wieder etwas geniales aus dem Hut zaubern oder es wird ein Flopp (was ich mir aber nicht vorstellen kann, denn die 90er Jahre sind vorbei und Jobs wieder dabei…).
    Aber ja, die Spannung steigt natürlich mal wieder, wie immer Anfang Jahr.

  • Pingback: Roland()

  • The_Mac

    Hm … also ich weiss nicht, was ihr habt. Klar ist es wild, über ein Tablet zu spekulieren, das noch kein Mensch gesehen hat. Aber ich finde meine Online-Präsenz wesentlich spannender, seitdem ich mich am Apple Craze beteilige :)

    Ich würde ein Tablet, so wie es jetzt momentan präsentiert wird garantiert super für Vorlesungen (PDF) gebrauchen können. Aber wenn man sich mal das Time Video ansieht – wenn ich eine seriöse (BaZ) oder weniger seriöse (Blick :) ) Zeitung so beziehen kann wie es hier das Konzept von Sports Illustrated zeigt – dann zahl ich auch gern ein paar Franken dafür. Darum versteh ich auch nicht wirklich, warum keiner das Marktsegment sieht.

    Was mich allerdings nervt sind die Gerüchte, dass Apple zuerst den US Markt bedienen will. Genau DARUM hab ich mir am 07. Januar keinen Que-Reader bestellt – weil die auch zuerst einen auf Ami-Arroganz machen. Klar braucht man beim IPhone Jahrelang Zeit um auch mit der letzten Buschtelefonfirma (Swisscom) einen Vertrag zu schliessen, aber wenn man dann so lange braucht um den App-Store zu updaten (Angeboten müssten ja Anfangs noch nicht so viele vorhanden sein), dann ists traurig. Die wollen 10 Mio. Tablets absetzen im ersten Jahr? Ich hoffe ernsthaft, dass sie dabei nicht nur auf US Territorium setzen.

    Fazit: Ich kauf mir meins garantiert – wenns noch vorm Sommer bei mir im Laden steht.

  • skofgar

    In der Minute 2:18 des Videos der Time Inc. sieht man einen Scrollbalken… der ziemlich nach Mac aussieht ^^

    Also ich möchte hier keine wilden Vermutungen aufstellen… aber der Zeitpunkt würde nicht schlecht passen…

    Dagegen spricht natürlich, dass die Time Inc. ja offenbar nicht mehr mit Apple verhandelt …

    Ehrlich gesagt hoffe ich, dass das Tablet-Gerät nicht „nur“ das iPhone OS hat… und dass es Weltweit ausgeliefert wird :-) (ohne Knebelvertrag ^^)

  • Ralph

    Betreffend Namen hoffe ich einfach, dass es nicht iSlate heissen wird…….. dann sind die anderen Heinis an der CES Apple ganz schön auf den Leim gegangen :P Dann können/müssen Sie ihre wahrscheinlich nicht zu gebrauchenden Geräte Slate PCs nennen, he he :-)

    Mir geht es gleich wie Mani……..entweder 13“ MBP oder das Tablet (oder wenn das Tablet günstig wird, dann könnte ich vielleicht ein weisses Macbook UND das Tablet kaufen)

    Und falls es noch App Entwickler da draussen gibt, denen es langweilig ist. Eines der ersten Top Seller App im Tablet App Store wird ein „Bilderalbum“ App sein. Wisst ihr, so wie diese Sony Dinger die als digitales Photoalbum gedacht sind welche man auf das Sideboard stellt und der Screen immer wie andere Photos zeigt. Das Tablet stellt man dann auf eine Ladestation und es schwirren immer wieder andere Bilder aus iPhoto/MobileMe/Flicker oder neuste Photos von Freuenden rum (vielleicht ist das aber auch schon von Apple als Bildschirmsaver integriert).

    Weiter hoffe ich einfach, dass man das Ding per HDMI an einen TV anschliessen kann……dann wird der TV endlich mal revolutioniert (z.b. Bildschirm aufgeteilt in oben rechts normales Programm, oben links e-mails, unten rechts Wetter und unten links surfen) + natürlich voller Zugriff auf Movies von iTunes in HD Quali. Steuern würde man das ganze natürlich mit einem iPhone (ähnlich wie die neue Logitech Software im App Store).

    Ob es 3G hat ist mir eigentlich egal, solange es (wie hier schon mal erwähnt) Tethering unterstützt.

    Ich denke, der Key wird sicher die Graphikleistung/Power sein und da befürchte ich einfach, dass die Jungs mit dem ARM Chips einfach etwas den Tegra Dingern hinterher hinken…… aber lasse mich gerne überaschen!

    Und irgendwie freue ich mich auch auf die neue iPhone Software…. wird langsam Zeit :)

    Wer kann eine Seite empfehlen um den Event am besten Live mitzuverfolgen?

  • Jimboo

    Beginnt die Keynote nun um 18:00 Uhr oder erst um 19:00 Uhr wie in einem früheren Beitrag von dir geschrieben? https://apfelblog.ch/apple/27-januar-2010-tablet-iphone-4-0-und-ilife-10

  • Pinacol

    @Jimboo
    19:00h

    @Renato:
    Ich bin ziemlich sicher, dass Apple dieses mal keinen Exklusiv-Knebelvertrag machen wird. Ok, dies würde mehr Geld in die Kassen von Apple spülen, aber die wollen die Hacks nicht. Und der Hickhack mit dem iPhone ist Apple auf überdrüssig. Ich gehe stark davon aus, dass kein Handyprovider beinhaltet wird… warum denn auch, es ist KEIN iPhone, es ist ein Computer!!!!

  • philstar

    gizmodo.com
    macrumors.com (irgend ein live ticker wird da schon zu finden sein)

    das mit der ubs sehe ich etwas anders renato… die probleme sind eher von der expansionswütigen führung aus gekommen (nein, kein ubs angestellter :p)

  • The_Mac

    @Pinacol: Würde auch überhaupt keinen Sinn machen. Beim App Store wurde von Anfang an auf Startups gesetzt, die mal was programmieren. Das wusste kein Mensch, dass das so gut ankommt (ausser Steve Jobs, aber das ist ne andere Geschichte :) ). Aber wenn nun mit grossen Pressehäusern verhandelt wird, da wird man wohl seitens Producer kaum eine Einschränkung des Marktsegments akzeptieren. Ich mein, wenn ich dann schon neue Redaktoren anstelle und eigene Redaktionen für sowas aufmach und erst noch I-Tunes exklusiv (Spekulation) anbieten „Muss“ wird mans wohl kaum drauf ankommen lassen dass nur Swisscom Kunden mein Produkt lesen, wenn die nur 1/3 des Markts darstellen.

  • kl1wdr

    …was hat das Ganze mit der UBS zu tun…?

  • iDamian

    @The_Mac du hast meine vollste Unterstützung. Ich denke kaum, dass Apple nochmals gleich vorgeht wie beim iPhone.Wie bereits berichtet wurde, sind in vielen Ländern bereits weitere Provider im Gespräch und die Exklusiv-Verträge fallen weiter. Wieso also sollte Apple nochmals den selben Aufwand betreiben.

    Ich hoffe, der Tablet wird nicht an einen Vertrag gebunden, mich würde es jedenfalls von einem Kauf abhalten.

    Würde Apple das Tablet als Multimediaalleskönner vorstellen, würden sicher viele ihre Ohren spitzen. So wie es @Ralph in seinem Post beschrieben hat. Das hätte auch einen Nutzen.

    Ich hoffe auf ein revolutionäres Ding von Apple und bete, dass es kein überdimensionales iPhone sein wird.

  • Markus

    Steve Jobs ich will ein Kind von dir
    ich bete dich jeden Tag an und vergötze dich.
    DU bist einfach nur das übermenschliche der durch den neuen tabletpc das Leid der ganzen Welt lindern wird. Da hilft kein Trost vom sch**ß
    Jesus

  • Rike

    @ Markus
    Meine Fresse wer hat dir den in dein Hirn geschi…?

  • Stefan

    Also den Begriff Knebelvertrag finde ich jetzt etwas hart. Aber es wäre natürlich schon schön, wenn man das Gerät ohne Folgekosten für einen vernünftigen Preis bekommt.

  • The_Mac

    Ich Frage mich, warum man sich im Allgemeinen so fürchtet? To Remind – das ganze sollte kein Telefon werden! Es wird eine Wi-Fi Fähige Multimedia-Station, welche man auch ganz getrosst offline verwenden könnte (z.B. mit ganz traditionellem „Zuhause-Download“ von Zeitungen, die man dann „on the go“ liest). Das I-Phone ist ein Telefon. Die (immer noch!) Hauptfunktionen Telefonieren und SMS schreiben BENOETIGEN ein Netz – ohne gehts nicht (ich weiss von Skype, hab davon gehört … :) ). Aber mir muss keiner kommen und sagen ich „MUSS“ mein Tablet „unbedingt“ ausschliesslich beim Pendeln synchronisieren. Das wär dasselbe, wie wenn ich jetzt mein Netbook im Zug rauskramen würde, jeden Morgen, und auf der fahrt nach Olten schnell mein ITunes Synchronisiere. Doesn’t make sense at all – does it?
    Ich sehe die praktikabilität einer 3G Verbindung, z.B. im Sinne einer „Eilmeldung“ wie sie div. News Apps besitzen – aber ein „Must Have“ ist nicht zu identifizieren.

    So fear not …

  • Pingback: Skofgar’s Blog » Twitter Weekly Updates for 2010-01-24()

  • Pingback: Steve Jobs beantwortet die Mails mit dem iPad()

  • Dogu

    Ich finde, dass das nue Produkt gut aussieht. Jedenfalls ist nicht das äußere das wichtigste, sondern die Funktionen die das Produkt bietet. Ich würde es mal gern mal bald haben und es ausprobieren.