Apple iWatch – Alles nur quatsch?

Apple iWatch – Alles nur quatsch?

iWatch

Schon lange gibt es das Gerücht, dass Apple eine iWatch, bzw. eine Smartwatch, entwickeln könnte. Spätestens seit dem man sich den iPod nano um’s Handgelenk geschnallt hat gibt es diese Gerüchte. Nun berichtet sogar die New York Times von einer möglichen Uhr aus dem Hause Apple. Es ist die Rede von einem gerundeten Glas und iOS als Betriebssystem. Ein Touchscreen dürfte selbstverständlich sein…

Ähnliche Produkte wie die Peeble Watch gibt es ja bereits und Ansätze kamen ja auch schon mit dem früheren iPod nano und dem LunaTik Armband zum Zug. Was ich mich aber frage, warum sollte ich eine solche Uhr haben wollen? Welchen Nutzen bringt mir die iWatch.

Nun, ich könnte hier einfach sagen, dass Tim Cook mir spätestens an der Keynote zum iWatch den Grund nennen wird, warum ich die iWatch unbedingt haben müsste. Aber ich schauen wir mal was der Entwickler Bruce Tognazzini unter anderem nennt. Welche Funktionen könnte die iWatch haben?

  • Ersatz des Nike+ FuelBand
    Die Funktionen des Fuelband von Nike oder anderen Fitness-Aufzeichner könnten in die Smartwatch eingebaut werden.
  • Login mit der Uhr
    Die Uhr könnte über Bluetooth mit anderen Geräte wie dem iPhone oder iMac für das Login sorgen. So ähnlich wie das Ford einmal mit der KeyFree App machen wollte. Man bräuchte dann keine oder weniger Passwörter mehr…
  • Find my iPhone
    Durch die Bluetooth-Verbindung, könnte man sich nicht aus dem Sendebereich des iPhone entfernen ohne das die Uhr Alarm schlägt. Findet man das iPhone nicht, so kann man über die Uhr einen Klingelton beim iPhone abspielen.
  • Sprachbefehl per Siri
    Man könnte mit der Uhr sprechen wie es Knight Rider schon viel früher mit K.I.T.T. getan hat. Dank der Verbindung zum iPhone, kann Siri in der Uhr auch ins Internet.
  • NFC für das kontaktlose Bezahlen
    Naja, hat sich in der Schweiz immer noch nicht durchgesetzt. Ob man’s wirklich braucht…

Und noch viel mehr… Was könnte die iWatch eurer Meinung nach noch alles? Aber um es ehrlich zu sagen, ich bin kein grosser Uhrenträger. Ich hab zwei, drei Uhren aber die trage ich eher als Dekoration, wenn überhaupt. Ich bin umgeben von Uhren darum brauche ich keine Armbanduhr. Mal sehen ob die Gerüchte überhaupt stimmen und was das kleine Wunderding dann alles kann… Vielleicht werde ich dann doch noch zum Uhrenträger.

  • Martin

    Als Uhrenfan und Sammler habe ich leider null Interesse an einer iWatch. Es überhaupt schon als Uhr zu bezeichnen widerstrebt mir… Tut mir leid, aber für mich ist es billiger Technikschrott für Leute ohne Ahnung und Stilbewusstsein. Wohl kaum werde ich zu meinen Anzügen so etwas tragen, da machen Rolex, IWC und co. eine wesentlich bessere Falle.

  • christian

    Ich persönlich glaube auch nicht, dass man ein Uhrenträger dafür sein muss, denn das Ablesen der Uhrzeit wird auf diesem Gerät wohl eher nebensächlich sein. Wie sportlich so ein Ding dann wirklich ist, bin ich mir aber nicht so sicher..

  • lu.

    Ich bin derselben Meinung wie Martin. Mit so einem Technik-Dings am Arm kann ich mich zumindest jetzt nicht anfreunden. Ein weiteres Feature würde bestimmt auch das Benachrichtigungscenter sein: Einkommende Nachrichten können auf der Uhr abgelesen werden, man muss nicht extra das Gerät hervorholen. Für Games wäre sie bestimmt auch als Controller interessant, als Diebstahlsicherung könnte gelten: Sobald die Bluetooth-Verbindung verloren geht, löst das iPhone einen Alarm aus und das iPhone wird sofort gesperrt.

    Die Uhr soll aber auch ohne iPhone genutzt werden können: Durch iCloud-Abgleich speichert es automatisch Erinnerungen und Termine und piepst automatisch, wenn z.B. ein Meeting ansteht.

    Das Zusammenspiel mit Nike+ ist natürlich auch nicht ohne, wie Renato schon angepsrochen hat: Als erweiterte Pulsuhr zeigt sie nicht nur der aktuelle Lauf an, sondern kann auch die aktuelle GPS-Position anzeigen und als Navigationsgerät fungieren.

  • iMarc

    Die vermeintliche iWatch aufgrund, zugegebenermasse nicht schlecht gemachter Renderings irgendwelcher „Designer“ als Technikschrott abzutun, erscheint mir dann doch etwas gewagt.
    Und die Specs sind auch noch nicht bekannt. Wer weiss, vielleicht kommt die iWatch ja gar nie. So wie der, schon seit 5 Jahren kurz vor der Auslieferung stehende iFernseher….

  • Markus Baumgartner

    Wenn die iWatch wirklich schön gebaut wird, würde das sicherlich ein Renner. Ich würde sie sofort kaufen. Eine wichtige Funktion wurde in der obenstehenden Funktions-Liste noch vergessen: Zeit ablesen ;-))
    … im Ernst: Hilfreich wären auch noch Sportfunktionen wie Geschwindigkeit, Distanz, Puls, gekoppelt mit den entsprechenden Apps von Runtastic, Runkeeper und wie sie alle heissen. Allenfalls noch ein Temperatur-Messer?

  • L.

    Die Zeit :D

  • Donnerknall

    Ich persönlich trage keine Uhr und so was denke ich werde ich auch nicht tragen. Aber ein Markt wird bestimmt da sein. Bedenken hätte ich in zwei Punkten. Da wäre das zerkratzen, oder wird es Schutzhüllen geben ;-) und das zweite wäre, die Temperatur wenn man bedenkt wie bereits iPhones im Dauergebrauch viel unangenehme Wärme abgeben. Dies direkt auf der Haut!

  • Martin

    das hat nichts mit den Renderings zu tun. eine Uhr muss ein Innenleben haben (für mich) und sich dutzende Teile in symbiose bewegen.
    eine reine Sportfunktionsuhr ist natürlich etwas anderes, aber da ist Zeitablesen absolute Nebensache und Apple wird kaum im Sportgeschäft einsteigen ;-)

  • Apfel-esser

    @renato
    Andere Frage: hast du den Spy tank schon bekommen?

  • Ja. Gestern ist das Paket aus China endlich angekommen nach dem der Zoll noch ein bisschen damit gespielt hat. Bericht folgt demnächst.

  • Serge

    Eine Uhr? Was ist der Sinn? Auf dem iPhone kann man die Zeit auch ablesen. Eine Uhr am Handgelenk ist doch in der heutigen Zeit, ausser als Schmuck völlig überflüssig. Ein Multifunktionsgerät das mit anderen iGeräten in Kommunikation sein soll? Brauchts das? Was soll der höhere Sinn sein? Vielleicht verkauft apple dann über iTunes Zeit. Zeit die man in der Cloud speichern kann… ist man etwas spät dran, kann man über Siri die nötige Zeit abrufen, damit man den Zug nicht verpasst. Ich geh davon aus, dass apple mit seinen Milliarden schon Millionen von Zeitfenstern gekauft hat….

  • Pingback: #0713 WochenRückblick Pokipsie Network » Pokipsie's digitale Welt » WochenRückblick()